Kreuzlinger Kunstaktion #ArtandFound: Das erste Bild ist entdeckt, das zweite wird am Samstag versteckt

Augen auf am Boulevard: Am Samstag versteckt Künstlerin Christina Nu wieder eines ihrer Werke auf dem Stadtgebiet. Wieder gilt: Der Finder darf's behalten.

Stefan Böker
Merken
Drucken
Teilen
Jenny Brenner und Christina Nu verstecken in Kreuzlingen an drei Samstagen Bilder.

Jenny Brenner und Christina Nu verstecken in Kreuzlingen an drei Samstagen Bilder.

(Bild: Reto Martin)
Jaqueline Somm aus Kreuzlingen freut sich über ihren Fund.

Jaqueline Somm aus Kreuzlingen freut sich über ihren Fund.

(Bild: pd)

Künstlerin Christina Nu und Rahmenbauerin Jenny Brenner sind überwältigt vom Erfolg ihrer Kunstaktion #ArtandFound. Während drei Wochen verstecken sie je einen hochwertigen Kunstdruck wöchentlich im Stadtgebiet, edel gerahmt, gut verpackt, und natürlich mit entsprechenden Hinweisen versehen.

Das Bild, welches die beiden vergangenen Samstag in den frühen Morgenstunden im Seeburgpark am Ufer des Bodensees nahe des Aussichtsturms hinterlegten, wurde offenbar im Nu gefunden. Jacqueline Somm hielt auf ihrer morgendlichen Joggingrunde nach dem versteckten Bild Ausschau, weil sie durch einen Zeitungsartikel darauf aufmerksam wurde. Nachdem die Finderin sich nachmittags bei den Initiatorinnen gemeldet hatte, teilten sie das Ende der Aktion prompt über ihre Social-Media-Kanäle mit. «Sonst wäre es unfair gewesen. Es waren so viel Leute unterwegs, die weitersuchten», freuen sich beide über die Resonanz.

Für die zweite Runde am kommenden Samstag haben sie sich eine sehr belebte Ecke Kreuzlingens ausgesucht: den Boulevard. Ob es auch wieder so früh losgehen wird? Wo sollen Interessierte die Augen offen halten? «Wir werden den Beginn der Aktion und weitere Tipps online rechtzeitig bekanntgeben», kündigt Christina Nu an.

www.instagram.com/christina.nu
www.instagram.com/sonnenkunst.ch