Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kreuzlinger Chor besingt Weihnachten im Tango-Rhythmus

Nachdem in den Vorjahren Schweden, die USA und Frankreich Schwerpunktthemen waren, führte das diesjährige Weihnachtskonzert von der Pädagogischen Maturitätsschule und der Pädagogischen Hochschule von Kreuzlingen nach Südamerika.
Inka Grabowsky
Goran Kovačević begleitet den gemischten Chor unter der Leitung von Dieter Jordi. (Bild: Inka Grabowsky)

Goran Kovačević begleitet den gemischten Chor unter der Leitung von Dieter Jordi. (Bild: Inka Grabowsky)

Das fünfköpfige Trompetenensemble unter der Leitung von Kurt Brunner rief mit zwei Werken von Augustin Barrios Mangoré aus Paraguay das Publikum zur Sammlung. Argentinien, Bolivien, Venezuela und Puerto Rico waren danach Stationen der musikalischen Reise. Rund 160 Mitwirkende eröffneten am Sonntag und Montagabend den Zuhörern neue Horizonte.

Verstärkt hatten sich die Musiker der Pädagogischen Maturitätsschule (PMS) und Pädagogischer Hochschule (PHTG) mit Goran Kovačević, der den prominenten Akkordeon-Passagen der südamerikanischen Stücke gewohnt virtuos gerecht wurde. Das Programm vermittelte eine ansteckende Freude an Musik: Das Dirigentenpult unter den Füssen von Chorleiterin Christine Forster wurde zum Percussion-Instrument – ein Zapateado wie beim Flamenco hallte durch die Basilika St. Ulrich.

Der Campus-Kammerchor, angeführt von Manuela Eichenlaub, tanzte singend durch den Mittelgang. Die jungen Leute hatten eine Choreografie eingeübt, die sichtbar machte, dass die kreolische Weihnacht mit ihren Samba- und Tango-Rhythmen nicht zum Stillsitzen gedacht ist.

Musik wurde der neuen Heimat angepasst

Kreolen nannte man die Nachkommen der europäischen Einwanderer in Südamerika, bevor der Begriff auf Menschen mit afrikanischen Wurzeln erweitert wurde. Sie brachten Traditionen und Musik ihrer alten Heimat mit die in die neue und passten sie an. Aus einem Walzer wurde ein «Vals Criolla» und aus dem Villancico, einem traditionellen spanischen oder portugiesischen Volkslied mit kurzen Strophen und Refrain, wurde der «Tango Villancico».

Manuela Eichenlaub, Daniel Steger, Goran Kovačević, Dieter Jordi, Eva Berger und Christine Forster nehmen den Applaus entgegen. (Bild: Inka Grabowsky)

Manuela Eichenlaub, Daniel Steger, Goran Kovačević, Dieter Jordi, Eva Berger und Christine Forster nehmen den Applaus entgegen. (Bild: Inka Grabowsky)

Der argentinische Komponisten Rodrigo Ratier hat extra für dieses Konzert einen davon unter dem Titel «Una estrella brilla en alto» komponiert. «Wir haben ihn beauftragt, weil wir kein passendes Stück für unsere Besetzung gefunden haben», erklärt Musiklehrer Dieter Jordi. «Er ist speziell auf unsere Bedürfnisse und Aufführungsbedingungen eingegangen.» Die chilenische Sängerin und Songwriterin Cristina Gàlvez, die in Deutschland lebt, hat den spanischen Text dazu verfasst.

Die GML hat bereits mit dem Komponisten zusammen gearbeitet

Den Tipp, bei Rodrigo Ratier anzufragen, habe Timon Altwegg gegeben, der für die Kreuzlinger Gesellschaft für Musik und Literatur (GML) bereits mit der Tango-Nuevo-Spezialisten zusammengearbeitet hatte. Die GML hatte im August Ratiers Bratschenkonzert für und mit Hana Gubenko uraufgeführt – im Beisein des Komponisten. Aus organisatorischen Gründen fand auch dieses Konzert an der PMS statt.

«Der Auftrag an ihn war da aber längst schon vergeben», sagt Jordi. Die Zusammenarbeit sei äusserst angenehm gewesen. «Er hat in kürzester Zeit sein Werk termingerecht geschrieben, und ist auch noch auf Änderungswünsche eingegangen.» Vor allem aber hat er ein Werk für Orchester und gemischten Chor geschrieben, das vom Publikum begeistert aufgenommen wurde.

Die Kollekte diente wieder dem Weissrussland-Projekt der PMS, das seit 1994 Lehramtstudenten aus Brest ein Auslandssemester in Kreuzlingen ermöglicht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.