Kreuzlingen will nun doch beim Metropolitanraum mitmachen

Die Stadt tut es 108 Gemeinden gleich und tritt dem Zürcher Verein bei. Die aktuellen Herausforderungen erforderten eine Zusammenarbeit über Grenzen hinweg, ist die aktuelle Exekutive überzeugt.

Martina Eggenberger Lenz
Drucken
Teilen
Stadtpräsident Thomas Niederberger will beim Metropolitanraum Zürich mitmachen. (Bild: Reto Martin)

Stadtpräsident Thomas Niederberger will beim Metropolitanraum Zürich mitmachen. (Bild: Reto Martin)

Der frühere Stadtpräsident Andreas Netzle sah im Beitritt zu wenig Nutzen. Sein Nachfolger Thomas Niederberger ist offensichtlich anderer Meinung: Die Stadt Kreuzlingen ist dem Verein Metropolitanraum Zürich, per 1. Januar 2019 beigetreten. Das Ziel der Organisation ist, die Zusammenarbeit zwischen den Kantonen, Städten und Gemeinden in einem grossstädtischen Raum zu fördern. «Immer mehr Herausforderungen lassen sich nur bewältigen, wenn über Staatsebenen und politisch-territoriale Grenzen hinweg zusammengearbeitet wird», argumentiert der Kreuzlinger Stadtrat in einer Mitteilung.

An seiner ersten Sitzung in diesem Jahr beschloss er deshalb, Zürich als Vollmitglied beizutreten. Der Stadtrat unterstreiche damit seine Absicht, aktuelle Themenbereiche und Probleme mit den anderen Mitgliedern zu bearbeiten sowie die Vernetzung und den Austausch zu fördern.

Themen beschäftigen auch die Grenzstadt

Der Verein Metropolitanraum Zürich ist eine Vernetzungs- und Projektplattform für die gemeinsame Entwicklung und umfasst aktuell die Kantone Thurgau, Aargau, Schaffhausen, Schwyz, St. Gallen, Zug, Zürich und Luzern sowie über 100 Städte und Gemeinden. Des Weiteren zählt die Organisation zehn Assoziierte Mitglieder, worunter sich auch die Stadt Konstanz befindet. Die Metropolitankonferenz Zürich als oberstes Organ des Vereins, fördert die Zusammenarbeit in den Kantonen, Städten und Gemeinden mit dem Ziel, die Lebensqualität zu steigern sowie den Metropolitanraum Zürich als nationaler und internationaler Wirtschaftsstandort zu stärken. Sie bietet zudem eine Plattform für den Informationsaustausch, realisiert Projekte in den Handlungsfeldern Lebensraum, Verkehr, Gesellschaft und Wirtschaft und setzt sich auf Bundesebene für die Anliegen des Metropolitanraums Zürich ein.

Als Projektbeispiele seien der Strukturwandel im Detailhandel und Langsamverkehr genannt – Themen, die auch die Stadt Kreuzlingen intensiv beschäftigen. Als Vollmitglied besitzt die Stadt Kreuzlingen sechs Stimmen, was aufgrund der Einwohnergrösse bestimmt wird. Die Mitgliedschaft kostet jährlich 5200 Franken. (red)

Nachgefragt

Beitritt wird geprüft Die Stadt Konstanz tritt als assoziiertes Mitglied dem Verein «Metropolitanraum Zürich» bei. Man könne eine Scharnierfunktion zwischen dem Bodenseeraum und der Schweiz einnehmen.