Kreuzlingen
Gründervater sagt Adieu: Markus Thalmann gibt sein Amt als Präsident des Vereins Kultursee ab

Der Verein Kultursee verzeichnete 2020 coronabedingt deutlich weniger Unterstützungsanträge. Insgesamt waren es nur 57.

Kurt Peter
Merken
Drucken
Teilen
Valentin Huber ist neu im Vorstand, Dorena Raggenbass übernimmt das Präsidialamt von Markus Thalmann.

Valentin Huber ist neu im Vorstand, Dorena Raggenbass übernimmt das Präsidialamt von Markus Thalmann.

Bild: Kurt Peter

Die zwölfte Mitgliederversammlung des Vereins Kultursee war die letzte, die Gründungspräsident Markus Thalmann leitete. «Das Jahr 2020 wird wohl nicht nur in unserer Vereinsgeschichte einen speziellen Platz einnehmen», sagte er. Die Eventbranche sei total zusammengebrochen, kleine Veranstaltungen hätten nur zwischen Sommer und Herbst stattfinden können.

Im vergangenen Jahr seien beim kulturunterstützenden Verein 57 Anträge eingegangen. Thalmann sagte:

«Das waren 25 Gesuche weniger als 2019, der Schnitt der vergangenen fünf Jahre liegt bei 72.»

Vier der Gesuche hätten keinen Beitrag erhalten. Viele Veranstaltungen hätten coronabedingt abgesagt oder verschoben werden müssen. «Der Pandemie fiel leider auch das beliebte Kulturschiff zum Opfer, wir hoffen sehr, dass der tolle Treffpunkt dieses Jahr wieder stattfinden kann», sagte Thalmann abschliessend.

Im Kanton eine Pionierrolle übernommen

Seit der Gründung führte Thalmann den Verein als Präsident. Mit seinem Rücktritt als Tägerwiler Gemeindepräsident gibt auch sein Amt im Verein ab. Vizepräsidentin und Stadträtin Dorena Raggenbass sagte:

«Im Jahr 2009 hatten wir im Kanton eine Pionierrolle übernommen und dank Markus Thalmann haben wir unsere gemeinsame Idee erfolgreich umgesetzt.»

Raggenbass wurde an der Mitgliederversammlung einstimmig ins Präsidium gewählt. Tägerwilen wird künftig von Gemeinderätin Monika Kramer im Vorstand vertreten. Ebenfalls neu in den Vorstand wurde der Kreuzlinger Valentin Huber gewählt.