Kreuzlingen
«Die Leute haben das Bedürfnis, an schönen Plätzen zu chillen»: Feine Drinks direkt am See - Kreuzlingen hat wieder eine Sealounge

Die Stadt hat eine Ausschreibung für die Sealounge lanciert. Den Zuschlag erhält das Projekt von Markus Ritzinger, Geschäftsführer der 2B-Visions AG. Nun lädt die US-Mex Terrazza Flanierende zum Verweilen ein.

Judith Schuck
Merken
Drucken
Teilen
Besucher der US-Mex Terrazza geniessen das süsse Nichtstun in ihren Liegestühlen.

Besucher der US-Mex Terrazza geniessen das süsse Nichtstun in ihren Liegestühlen.

Donato Caspari

Die Corona-Lockerungen tragen ihr Übriges dazu bei, dass die neue US-Mex Terrazza bei der Eröffnung am Samstag gut besucht ist. Endlich keine Masken und Personenbeschränkungen mehr im Freien. Das Wetter spielt auch mit. Nach einem Jahr Pause kann am Seeweg in vollen Zügen der Sommer genossen werden.

Die Stadt lancierte eine Ausschreibung

Nachdem Dario Fimiani von der Metropol-Bar die Sealounge nicht mehr weiterbetreiben wollte, lancierte die Stadt Kreuzlingen eine Ausschreibung. «Wir hatten seit Längerem nach einem geeigneten Ort Ausschau gehalten», sagt Markus Ritzinger, Geschäftsführer von 2B-Visions AG aus Weinfelden. Eine vergleichbare US-Mex Terrazza Strandbar gibt es bereits seit sechs Jahren in Steckborn und seit sieben in Frauenfeld, wo direkt am Wasser amerikanische und mexikanische Speisen angeboten werden. Ritzinger, der in Weinfelden, Frauenfeld, St. Gallen und Schaffhausen weitere US-Mex Restaurants mit Innen- und Aussenbereichen führt, sagt:

Markus Ritzinger, Geschäftsführer 2B-Visions AG.

Markus Ritzinger, Geschäftsführer 2B-Visions AG.

Donato Caspari
«Wir sehen, dass es bei den Leuten ein Bedürfnis gibt, an wunderschönen Plätzen zu chillen.»

Der Erfolg überzeugte die Stadt, die seinem Projekt den Zuschlag gab. Allerdings hätten man vergangenes Jahr erst Ende Juli starten können, dann kam noch Corona hinzu, so Ritzinger. Eine kantonale Gesetzgebung, die 15 Meter zum See eine Schutzzone vorsieht, führte zudem zu einer Überarbeitung des Baugesuches. Um dennoch zu eröffnen, mussten die Betreiber sich was einfallen lassen. Ritzinger:

«Die Stadt war sehr kulant und hat ein kurzfristiges Provisorium bewilligt.»

Der Geschäftsführer findet das Timing für die Eröffnung respektive das «Warm-Up», wie er den Start mit Zwischenlösung nennt, angemessen. Die Pandemie habe man jetzt besser im Griff und der Sommer sei endlich da.

Essen und feine Drinks, weniger Party

Liegestühle kann man nun auf der Wiese aufstellen. Statt des früheren Zeltes setzt 2B-Visions auf Container. «Der Schwerpunkt liegt auf der Gastronomie.» Essen und feine Drinks, weniger Party. Wobei es laut Ritzinger im kommenden Jahr schon mal Abende mit DJs geben könnte.

Zwei Familien aus St. Gallen geniessen die entspannte Stimmung am abendlichen Seeufer. «Wir sind hier zufällig vorbei. Das ist ein schöner Ort, der offene Blick auf den See ist toll.» Im April 2022 soll es mit dem neuen Konzept mehr Platz und ein grösseres Angebot geben.