Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kreuzlingen: Die Eiche ist tot, ihr Name bleibt

Der stattliche Baum an der Hofstattstrasse hat den Hitzesommer nicht überlebt und wird gefällt. Die auf der Wiese geplante Überbauung «Hinter der Eiche» behält ihren Titel dennoch.
Urs Brüschweiler
Die Eiche ist krank und wird verschwinden. Doch ein neuer Baum soll ihren Platz einnehmen. (Bild: Donato Caspari)

Die Eiche ist krank und wird verschwinden. Doch ein neuer Baum soll ihren Platz einnehmen. (Bild: Donato Caspari)

Zur Osterzeit werden auf dem Grundstück an der Ecke Hofstattstrasse und Egelseestrasse die Bagger auffahren. Die Häberlin AG aus Müllheim realisiert auf der Wiese eine Überbauung. Drei Mehrfamilienhäuser mit 21 Eigentums- und Mietwohnungen sind geplant, wie das Unternehmen mitteilt.

Das Problem: Das Projekt erhielt seinen Namen «Hinter der Eiche», bezogen auf den stattlichen Baum, um welchen herum die Häuser angeordnet sind. «Leider wurde nun festgestellt, dass der heisse und trockene Sommer diesem alten Baum nicht gut getan hat. In Absprache mit der Stadt wird dieser leider nun gefällt werden müssen», teilt die Häberlin AG mit. Es sei jedoch vereinbart worden, dass an diesem Standort wieder eine Eiche gepflanzt wird, und diese dann auch als neues Zuhause für das Eichhörnchen dienen kann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.