Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kindergärtler feiern ihr neues Zentrum Schwärze mit vielen Gästen

Am Samstag hat die Primarschulgemeinde das neue Kindergartenzentrum mit einer grossen Feier eingeweiht. Es bietet nach dem Umbau drei Abteilungen Platz.
Mario Testa
Die Plätze im Festzelt reichten an der Feier vom Samstag nicht aus, auch draussen standen viele Gäste. (Bild: PD)

Die Plätze im Festzelt reichten an der Feier vom Samstag nicht aus, auch draussen standen viele Gäste. (Bild: PD)

«Unsere Erwartungen wurden übertroffen», sagt Thomas Wieland, Präsident der Primarschule Weinfelden, rückblickend auf das Fest vom Samstag. «Es kamen sehr viele Gäste an die Einweihungsfeier: Eltern, alle Kindergärtler und viele Ehemalige.» Wegen der vielen Gäste hatten die Organisatoren extra ein Festzelt neben die Schwärze gestellt, da der Platz in den drei neuen Kindergartenabteilungen nicht gereicht hätte.

Begangen wurde die Einweihung des Kindergartenzentrums mit Spielen, Essen und Reden. Um elf Uhr sangen die 60 Kindergärtler ein Lied zum Einstieg in den Festakt. Thomas Wieland blickte in seiner Ansprache zurück auf die Anfänge der Anlage. «Im Jahr 1970 wurde die Parzelle gekauft, sechs Jahre später lehnte es der Souverän jedoch ab, auch noch die Nachbarparzellen zu kaufen. Deshalb wurde 1985 mit dem Bau einer Kleinschulanlage für zwei Millionen Franken begonnen.»

Die Kinder singen für die Gäste an der Einweihungsfeier. (Bild: PD)

Die Kinder singen für die Gäste an der Einweihungsfeier. (Bild: PD)

Da die Primarschule mit der Eröffnung des Schulzentrums Elisabetha Hess vor einem Jahr die Räume nicht mehr brauchte, war der Weg frei für das Kindergartenzentrum Schwärze.

Viele Aufträge für das lokale Baugewerbe

Thomas Wieland, Präsident Primarschulgemeinde Weinfelden (Bild: Mario Testa)

Thomas Wieland, Präsident Primarschulgemeinde Weinfelden (Bild: Mario Testa)

Wieland dankte in seiner Ansprache der Baukommission um Präsident Daniel Engeli sowie dem Architekten Florian Schoch und dem Bauleiter Fabio Steffani. Er betonte, dass 93 Prozent der Aufträge des 2,13-Millionen-Baus an Firmen aus der Region vergeben werden konnten. Zum Schluss überreichte er Schulleiterin Eva Noger drei Brotschlüssel – für jede Klasse einen – mit dem Auftrag:

«Füllt dieses Haus mit Spielen und Lernen. Lasst es zu einem positiven, unvergesslichen Ort auf dem Lebensweg unserer jetzigen und zukünftigen Kindergartenkinder werden.»

Auch Schulleiterin Eva Noger spricht auf Nachfrage von einer sehr gelungenen Einweihungsfeier. «Es gab sehr viele spannende Gespräche, gerade auch mit ehemaligen Schülern der Schwärze, die sehen wollten, wie sich ihr Schulhaus gewandelt hat», sagt Noger.

Eva Noger, Schulleiterin Primarschulzentrum Elisabetha Hess/Kindergartenzentrum Schwärze (Bild: Mario Testa)

Eva Noger, Schulleiterin Primarschulzentrum Elisabetha Hess/Kindergartenzentrum Schwärze (Bild: Mario Testa)

Das Motto für den Kindergarten ist «Hand in Hand» – und dieses Miteinander habe sie bereits an der Einweihung gut spüren können. «Im Kindergarten lernt man nebst kognitiven Fähigkeiten auch, miteinander umzugehen. Ich spürte das an der Einweihung bereits deutlich, auch bei den Lehrpersonen.»

Wachsen und gedeihen im Garten

In ihrer Ansprache nahm Noger das Wort Garten auf, das in Kindergarten steckt.

«Damit Kinder wachsen und gedeihen können, brauchen sie eine gute Basis. Nebst guten Pädagogen braucht es auch den richtigen Raum dazu, und den bietet die Schwärze wunderbar.»

Besonders freut sie, dass auch die Lehrerschaft aus dem Elisabetha-Hess-Primarschulzentrum am Fest anwesend war. «Man spürt den Zusammenhalt. Es ist wichtig, dass man als Schule auch ins Quartier ausstrahlt.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.