Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kettlebell Coach besucht Romanshorner Fitnessstudio

Fitnessguru Steve Cotter hat in der Hafenstadt einen speziellen Kurs gegeben. Neun Personen haben drei Stunden geschwitzt.
Pascal Moser

Eine Berühmtheit der Fitnesswelt bringt Ostschweizer ins Schwitzen. 500 Franken zahlten die Teilnehmer, um von Steve Cotter persönlich zu lernen. Und das im kleinen Rahmen. Neun Frauen und Männer zwischen 20 und 40 Jahren versammelten sich im Fitnessstudio von Gregory Dzemaili.

Steve Cotter zeigt eine Kraftübung mit einer Kettlebell. Die Hantel ist 20 Kilogramm schwer. (Bild: Reto Martin)

Steve Cotter zeigt eine Kraftübung mit einer Kettlebell. Die Hantel ist 20 Kilogramm schwer. (Bild: Reto Martin)

«Keine Sorge, wenn ihr ohnmächtig werdet»

Das Training mit der sogenannten Kettlebell ist ideal auf kleinem Raum und deckt alle Muskelpartien ab. Es handelt sich dabei um Kugelhanteln mit Griff. Steve Cotter motivierte seine Schüler mit inspirierenden Worten . «Wir wachsen mit der Herausforderung», sagte er. Cotter zeigte als Erstes den «Swing», die Grundübung, die das Kettlebell Training ausmacht. Dabei komme es vor allem auf die Technik an. «Wir machen es oft strenger, als es sein müsste», sagte Cotter. Für Zuschauer solle das Training so leicht wie möglich aussehen. Das bedeutet keinesfalls, dass die Übungen leicht sind. Nach einem strengen und intensiven Training stellte Cotter seine Fitness noch einmal unter Beweis und zeigte, wie sehr er die Kettlebell im Griff hat.

Weiter ging es dann mit Atemübungen. Auch hier stiessen die Kursteilnehmer bis an ihre Grenzen. «Keine Sorge, wenn ihr ohnmächtig werdet, ihr werdet wieder aufwachen, niemand wird sterben», beruhigte Cotter. Abrundend erzählte der Amerikaner Geschichten von seinen Meistern und gab Tipps für ein gesundes Leben, auch ausserhalb des Studios. Zum Schluss gab’s Fitnessverpflegung und eine Zwölf Kilo schwere Kettlebell Hantel als Geschenk.

Mit kleinen Schritten und Engagement

zum Ziel Steve Cotter hat der Kurs Spass gemacht: «Ich geniesse es den Menschen zu helfen und zu zeigen, wie man besser leben kann.» Das Fitnessstudio «Lebe Stark» hat Gregory Dzemaili gegründet. Er will seine Partner mit langfristiger Betreuung weiterbringen. Die Lehren aus dem Workshop passen zur Strategie des Studios: Mit vielen kleinen Schritten und Engagement zum Ziel. Gregory Dzemaili sagt: «Der Kurs war es definitiv wert.» Steve Cotter verfüge über breites Wissen. «Im Kurs waren auch einiges für uns neu. Das war der Beginn einer längeren Zusammenarbeit.»

Das «Lebe Stark» Team setzt auf individuelle Betreuung und Zusammenarbeit mit den Kunden. Ziel ist den Enthusiasmus zu fördern, was für einen gesunden Lebensstil wichtig ist. Und das hat auch der Workshop mit Steve Cotter bewirkt. Das Team versucht so viel Stoff wie möglich weiterzugeben. Der Event wurde aus diesem Grund auch auf Youtube publiziert.

Cotter bildet Trainer in 60 Ländern aus

Steve Cotter wurde am 17. Januar 1970 in New York geboren. Er ist einer der grossen Namen und Pionier, wenn es um Kettlebells geht. Die Kettlebell ist ein Nischenprodukt in der Fitnesswelt und stammt ursprünglich aus Russland. Man trainiert damit keine isolierten Muskeln, sondern ganze Muskelgruppen überall im Körper. Cotter ist seit über dreissig Jahren als Fitnesstrainer aktiv und betreibt Sportarten wie Qi Gong und Martial Arts. Das Gesundheitsmagazin «Men’s Health» hat ihn als einen der Hundert fittesten Menschen aller Zeiten ausgezeichnet. Als einer der ersten Kettlebell-Coaches im Westen hat er schon über 60 Länder in allen Kontinenten bereist, um Trainer auszubilden. Cotter lebt mit seiner Frau in San Diego und hat dort Kinesiologie studiert. Der 49-Jährige ist ausserdem Gründer der Internationalen Kettlebell- und Fitness-Föderation sowie Autor von mehreren Büchern rund um das Thema Kettlebells und Fitness. (pas)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.