Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Jugendliche packen in Erlen an und gestalten ihren Treff

Die Offene Jugendarbeit hat in der ehemaligen Post ein neues Zuhause. Am Samstag können die Räume besichtigt werden.
Hannelore Bruderer
Mit grossem Engagement gehen die Jugendlichen daran, die Räume zu gestalten. (Bild: Hannelore Bruderer)

Mit grossem Engagement gehen die Jugendlichen daran, die Räume zu gestalten. (Bild: Hannelore Bruderer)

Seit dem Einzug im März dieses Jahres hat sich einiges getan. Die Jugendlichen haben sich so eingerichtet, wie es ihnen am wohlsten ist. Dazu gehört eine bunte, aussagekräftige Wandbemalung.

In den letzten Wochen mehrere Stunden daran gearbeitet haben Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Sekundarklassen, die das Wahlpflichtfach Graffiti gewählt haben. «Schon zweimal in der Vergangenheit – damals noch im alten Jugendtreff im Unter- geschoss des Feuerwehrdepots – sind Wandbilder im Rahmen dieses Faches entstanden», sagt Jugendarbeiterin Heidi Ott.

Vorstellungen, was am Besten passt

Einige Jugendliche, die dieses Freifach gewählt haben, besuchen den Treff regelmässig. «Sie haben dann meist schon eine Vorstellung davon, was am Besten passen könnte», erklärt Ott. Der erste Schritt ist eine Vorlage auf Papier, auf der bereits Farben und Schriften definiert sind. In einem zweiten Schritt wird die Vorlage auf das geplante Format vergrössert.

Bevor mit Sprayen oder Malen begonnen werden kann, müssen die Umrisse des Sujets auf die Wand übertragen werden. Teilweise verwenden die Jugendlichen fluoreszierende Farben, die den Gemälden mit der richtigen Beleuchtung weitere spannende Facetten entlocken.

Flügel für Selfies

Die gespreizten Flügel im Eingangsbereich sind dafür gedacht, dass man sich davor stellen und Selfies machen kann. Dreidimensional präsentiert sich das bunte Herz, das aus leeren Farbtöpfchen geformt ist. «Wir hoffen, dass viele Einwohner am Tag der offenen Tür vorbeischauen und sehen, was aus den Räumen der früheren Post entstanden ist», sagt Ott. Am Tag der offenen Tür bieten das Backkaffee Glaces und die Metzgerei Hubschmid grillierte Würste an.

Hinweis

Offene Tür im Jugendtreff (ehemalige Post) am Samstag, 15. Juni, in der Zeit von 11 bis 15 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.