Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

In Zezikon gibt es Lieder, Lustiges und gut gelaunte Aargauer

Wenn die 29 Mitglieder des Männerchors Schmidshof singen, dann gefällt das dem Publikum ausserordentlich gut. Die Lachmuskeln werden beim Zweiakter strapaziert.
Christoph Heer
Der Männerchor Schmidshof mit Dirigentin Andrea Liebschwager. (Bild:Christoph Heer)

Der Männerchor Schmidshof mit Dirigentin Andrea Liebschwager. (Bild:Christoph Heer)

Da steht doch tatsächlich eine Jukebox in der Ecke am Eingang. Ob es die braucht, wird sich folglich noch zeigen. Auf dem Unterhaltungsprospekt steht ja eigentlich geschrieben, dass der Männerchor Schmidshof, mit seiner musikalischen Leiterin Andrea Liebschwager, auf die Bühne treten wird. Zum Glück ist das auch der Fall, denn sonst wären die Besucher in der vordersten Reihe nicht ganz so zufrieden nach Hause gekehrt.

Ihr stetes Lachen wird nur unterbrochen durch kräftiges Applaudieren. Das Liedrepertoire, welches von der Bühne herab erklingt, scheint ihnen offensichtlich zu gefallen – den Gästen aus dem aargauischen Jonen. «Wir kommen familienbedingt jährlich hierher und besuchen diesen Unterhaltungsabend. Das ist noch Kultur vom Feinsten», loben die auswärtigen Zuschauer. Dass sie keine weissen Socken tragen, macht sie nur noch sympathischer. Mittlerweile steigert sich ihre Vorfreude auf den Zweiakter, der folgen wird.

«In diesem wird nämlich unser Familienmitglied Roland Fröhli mitspielen, das ist immer lustig.»

Die Jukebox braucht es nicht, zu gut singen die Männer unter den Fittichen ihrer Dirigentin. Dazwischen? Da wird das Menu angereichert mit Witzen – aber guten Witzen. Da krümmt sich manch einer vor Lachen. Heisst; der Lachmuskelkater lässt am Sonntagmorgen grüssen. Aber zurück zur in der Ecke stehenden Jukebox: Die steht da und macht einen guten Eindruck.

Der Saal erhitzt sich auf sommerliche Temperaturen

Einen solchen machen aber auch die Herrschaften im Hintergrund. Diese kümmern sich nämlich vorzüglich um das leibliche Wohl der Besucher in der sehr gut gefüllten Turnhalle. In Windeseile werden Schweinswürstli und Schinkenbrot aufgetischt. Auch das kühle Getränk fehlt nicht, anhand der sommerlichen Temperaturen im Saal, muss man viel Flüssiges zu sich nehmen.

Auf dem Tisch von unseren Aargauer Gästen steht übrigens Alkoholfreies; das gehört sich so, für diejenigen, die noch einen weiten Heimweg haben. Dann aber ist es soweit. Der Vorhang öffnet sich und die Theaterspieler treten ins Scheinwerferlicht. Die ersten Lachsalven? Keine Minute und sie erklingt.

Das genaue Liederprogramm, sowie der Titel des Zweiakters werden an dieser Stelle nicht verraten. Der Männerchor Schmidshof tritt nämlich am kommenden Donnerstag und Samstag noch einmal auf. Dann vielleicht ohne Aargauer im Publikum, aber mit Bestimmtheit genau gleich sympathisch wie diesen Samstagabend.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.