In Berg fand der Theaterabend zu Ghackets und Hörnli statt

Die Theatergruppe Berg hat am Samstag sein neustes Stück «Baby wider Willen» aufgeführt. Es kamen viele Gäste in die Turnhalle.

Merken
Drucken
Teilen
Die Laienschauspieler der Theatergruppe der Musikgesellschaft Berg präsentieren ihr Stück «Baby wider Willen».

Die Laienschauspieler der Theatergruppe der Musikgesellschaft Berg präsentieren ihr Stück «Baby wider Willen».

(Bild: PD)

(red) Mit einem feinen Essen fing alles an. «Ghackets und Hörnli» gab es für die Gäste am unterhaltsamen Abend der Theatergruppe des Musikvereins Berg. Ramona Indermaur begrüsste anschliessend die Gäste, die sehr zahlreich in der Turnhalle Neuwies in Berg erschienen waren.

Ernst Indermaur durfte sein 40. Theaterbühnen-Jubiläum feiern. Im Interview erzählte er von seiner ersten Rolle und den Ohrfeigen die er im damaligen Theaterstück von seinen Kollegen erleiden musste.

Verwechslung bringt Nachwuchs

Die Gruppe zeigte ihr Theaterstück «Baby wider Willen». Geschrieben hat den Dreiakter Bernd Gombold. Die Geschichte handelt von Gemeindepräsident Brändli. Dieser erwartet seine Frau aus der Kur zurück. Beim Aussteigen aus dem Zug nimmt sie in der Hektik aus Versehen anstatt ihrer Reisetasche eine fremde Babytragtasche mit!

Das Publikum durfte erleben, zu welchen Irrungen und Verwirrungen dieses folgenschwere Versehen führte. Unter der Regie von Marlis Füglistaller gelang es ein spannendes, amüsantes und mit lauten Lachern gespicktes Theaterstück zu präsentieren.