Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

In Amriswil fiel diese Nacht mehr Regen als in einem halben Monat

Der Himmel öffnete am Dienstagabend seine Schleusen über Amriswil. Doch für die Feuerwehr war es ruhiger als gedacht, wie deren Kommandant Andreas Bösch sagt.
Manuel Nagel

In Amriswil fielen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch rund 76 Liter Regen pro Quadratmeter. Gemäss Meteo News entspricht dies «mehr als der Hälfte des normalerweise im Juni zu erwartenden Niederschlages».

Andreas Bösch, Kommandant der Amriswiler Feuerwehr.(Bild: PD)

Andreas Bösch, Kommandant der Amriswiler Feuerwehr.
(Bild: PD)

Andreas Bösch, am Dienstagabend goss es wie aus Kübeln. Für ihre Leute der Feuerwehr Amriswil bedeuten Unwetterwarnungen wahrscheinlich immer erhöhte Alarmbereitschaft und viel Arbeit.

Normalerweise ja, dieses Mal war es aber viel weniger als gedacht.

Was bedeutet das konkret? Wie häufig musste die Feuerwehr ausrücken?

Es waren insgesamt sechs Fälle, die wir mit zwei Gruppen gut abarbeiten konnten. Betroffen waren drei Keller, weil die Leitungen verstopft waren und so das Wasser nicht richtig abfliessen konnte. Und dann gab es auch noch bei der Sporthalle Tellenfeld Wasser.

Was war bei der Sporthalle los? Gab es ein Problem mit der Baustelle?

Bei der Sporthalle lief das Wasser im Schwingkeller nicht mehr ab. Wegen Moos waren die Siebe verstopft, aber es war nichts betreffend Baustelle.

Die Feuerwehr Amriswil pumpt einen der drei Keller aus.(Bild: PD)

Die Feuerwehr Amriswil pumpt einen der drei Keller aus.
(Bild: PD)

Und die übrigen beiden Fälle?

Das waren zwei Meldungen wegen Wasser auf der Strasse und einem Parkplatz, die aber keine Intervention zur Folge hatten.

Aus wie vielen Leuten besteht eine solche Gruppe? Wie sind die Aufgaben verteilt und welche Ausrüstung ist dabei?

Eine Gruppe besteht aus zwei bis drei Feuerwehrlern die mit einem Fahrzeug mit Tauchpumpe, Wassersauger und Kleinmaterial ausrücken.

Von wann bis wann waren ihre Leute im Einsatz?

Der erste Alarm ging um 19 Uhr raus. So um 23 Uhr herum waren unsere Leute wieder zurück.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.