In Altnau wird am Silvestermorgen mit Glockengeläut Glück fürs neue Jahr verteilt

Der Tradition folgend, ziehen früh morgens am Silvester Mitglieder des Dorfvereins und des lokalen Kindertreffs durch die Strassen und läuten das neue Jahr ein.

Janine Bollhalder
Hören
Drucken
Teilen
Ein Teil der Teilnehmenden: Diana, Deborah, Remo, Yara, Celine, Janis und Fabian.

Ein Teil der Teilnehmenden: Diana, Deborah, Remo, Yara, Celine, Janis und Fabian.

Reto Martin

Um 4.50 Uhr am Morgen des 31. Dezembers treffen sich Mitglieder des Dorfvereins Altnau und des Kindertreff  «Circle» zur langjährigen Tradition des Silvesterweckens.

Der Anlass wird von Dorfverein-Vorstandsmitglied Monika Brauchli-Wick und Manuela Baumann vom Kindertreff «Circle» organisiert. Brauchli sagt: «Wir möchten mit dem Glockengeläut Glück verteilen.» Die 47-Jährige verrät, dass auch sie als Kind mit dabei war.

Natürlich seien aber nicht alle Dorfbewohner erfreut, wenn die Kinder mit den Glocken durchs Dorf gehen und rufen: «Silvester, Silvester, alli us dä Näschter!» Aber grösstenteils hätten die Leute Freude, sagt Brauchli.

Nach dem Umzug, um 6.30 Uhr, gibt es Frühstück für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. «Wir möchten dem alten Jahr gemeinsam ‹Tschüss› sagen», sagt Brauchli.