Honigbienen in Arbon bekommen Paten

Bee-Family baut in Chratzern ein Bienendorf. Die Firma will die Öffentlichkeit für die Imkerei sensibilisieren.

Max Eichenberger
Hören
Drucken
Teilen
Das Bauernhaus wird aufwendig restauriert.

Das Bauernhaus wird aufwendig restauriert.

Max Eichenberger

Der kleine Weiler Chratzern im Arboner Ortsteil Frasnacht ist derzeit eine Grossbaustelle und befindet sich im Umbruch. Durch millionenteure Um- und Neubauten wird der frühere «Ort der Begegnungen» am Bodensee zum Bienendorf «Bee-Family» umgestaltet. Gründerin der Firma und Schirmherrin verschiedener Projekte zum Schutz der Honigbiene und ihrer Lebensräume ist die Uzwiler Unternehmergattin Marisa Bühler. Die Enkelin eines Imkers hatte vor drei Jahren das 15400 Quadratmeter grosse Areal erworben. Der Hof um das über dreihundert Jahre alte Bauernhaus im Zentrum, das aufwendig restauriert wird, soll mit einer naturnahen, vielgestaltigen Umgebung selber zu einer Referenz für ein nachhaltiges Ökosystem werden. Eines der Ziele der Bee-Family in einem grossen Netzwerk von Imkern ist die Sensibilisierung der Öffentlichkeit. Finanziert werden die Projekte zum Schutz der bedrohten Bienen unter anderem über den Verkauf von Honig und Patenschaften.