Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hohentannens Voranschlag für 2019 weist ein Defizit aus

Das Budget 2019 der politischen Gemeinde rechnet mit einem Verlust von 95'000 Franken. Von einer Erhöhung des Steuerfusses sieht der Gemeinderat vorerst ab.
Georg Stelzner
Werner Minder, Gemeindepräsident von Hohentannen, mit der neu gestalteten Broschüre für die kommende Gemeindeversammlung. (Bild: Georg Stelzner)

Werner Minder, Gemeindepräsident von Hohentannen, mit der neu gestalteten Broschüre für die kommende Gemeindeversammlung. (Bild: Georg Stelzner)

Werner Minder hätte sich einen anderen Einstand gewünscht. Dem neuen Gemeindepräsidenten bleibt es nicht erspart, den Stimmbürgern für das Jahr 2019 ein defizitäres Budget zu unterbreiten. «Es sieht nicht so rosig aus», beschreibt Minder die finanzielle Situation. Den Teufel an die Wand malen will er gleichwohl nicht.

Das finanzielle Fundament sei nach wie vor stabil, betont Minder. Man werde aber auf einen haushälterischen Umgang mit den Finanzen achten müssen. Die Devise laute jetzt, mit den vorhandenen Mitteln das Optimum herauszuholen. Das Budget der Erfolgsrechnung 2019 steht bei einem Aufwand von 2,194 Mio. Franken und einem Ertrag von 2,099 Mio. Franken mit einem Verlust von 94'700 Franken zu Buche.

Minder gibt zu bedenken, dass beispielsweise die Kosten für die Spitex und die Berufsbeistandschaft ansteigen würden. Die Erhöhung des Pensums für das Gemeindepräsidium von 40 auf 60 Prozent wirke sich ebenso aus wie die hohen Investitionen, die eine zusätzliche Aufnahme von Fremdkapital erforderten, was wiederum den Zinsaufwand erhöhe. «Wir haben genau geschaut, wo man den Gürtel enger schnallen kann», beschreibt Minder das Vorgehen bei der Erstellung des Voranschlags.

Infrastruktur verursacht hohe Kosten

Das Budget 2019 der Investitionsrechnung sieht Nettoinvestitionen im Ausmass von 1,937 Mio. Franken vor. Laut Minder liegt der Fokus auf der kommunalen Infrastruktur. Im Mittelpunkt stehen Projekte in den Bereichen Abwasserbeseitigung und Wasserwerk, wobei vor allem der Anschluss der ARA Halden an den Abwasserverband Region Bischofszell ins Gewicht fällt. Die entsprechenden Bauarbeiten haben im Oktober begonnen. Die Gemeinde Hohentannen hat sich an diesem Bauvorhaben mit einem Betrag von rund 1 Mio. Franken zu beteiligen.

Trotz des defizitären Budgets müssen die Steuerzahler nicht tiefer in die Tasche greifen. Noch nicht, wie Minder präzisiert. Im Hinblick auf das Jahr 2020 werde man kaum umhinkommen, den Steuerfuss von derzeit 60 Prozent um einige Prozentpunkte zu erhöhen, sagt der Gemeindepräsident.

Die Spezialfinanzierungen ausgeklammert, beläuft sich das Eigenkapital der Gemeinde Hohentannen derzeit auf rund 800'000 Franken. Das sei eine gute Basis, von der man aber nicht auf Jahre hinaus zehren könne, erklärt Minder. Die anstehenden Investitionen stellten doch eine recht grosse Belastung dar.

Werner Minder hofft auf eine leichte Zunahme der Einwohnerzahl, um dem stagnierenden Steuerertrag begegnen zu können. Man werde der inneren Verdichtung von Liegenschaften künftig vermehrt Beachtung schenken und versuchen, in der Gemeinde Rahmenbedingungen zu schaffen, die auch für junge Familien attraktiv sind.

Gemeinderat stellt zwei Kreditanträge

Der geringe Höhenunterschied zwischen dem Reservoir Felsenholz und dem Dorf Hohentannen erfordert den Einsatz einer Druck- erhöhungsanlage. Die Anlage entspricht den heutigen Anforderungen nicht mehr. Die Erneuerung kostet schätzungsweise 270'000 Franken. Für die Überarbeitung der Generellen Entwässserungsplanung beantragt der Gemeinderat Hohentannen einen Kredit von 254'000 Franken. Es ist vorgesehen, dieses Projekt in drei Tranchen im Zeitraum von 2019 bis 2021 zu realisieren. (st)

Die Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde Hohentannen findet am Montag, 26. November, 20 Uhr, in der Hirscheschür von Hohentannen statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.