HOHENTANNEN
Budget rechnete mit einem Verlust: Höhere Steuereinnahmen widerlegen die Prognose

Die Rechnung 2020 der Politischen Gemeinde Hohentannen schliesst mit einem Gewinn ab. Budgetiert war ein kleiner Verlust. Der Ertragsüberschuss soll dem Eigenkapital zugewiesen werden.

Georg Stelzner
Merken
Drucken
Teilen
Blick auf das zur Politischen Gemeinde Hohentannen gehörende Dorf Heldswil.

Blick auf das zur Politischen Gemeinde Hohentannen gehörende Dorf Heldswil.

Bild: Andrea Stalder (Heldswil, 14. Oktober 2020)

Die Politische Gemeinde Hohentannen bleibt in finanzieller Hinsicht auf Erfolgskurs. Anstelle des budgetierten Verlusts von 27'670 Franken weist die jüngste Jahresrechnung einen Gewinn von 118'040 Franken aus. Im Vergleich zum Voranschlag ist das eine Besserstellung von fast 150'000 Franken. Die Nettoinvestitionen belaufen sich auf 144'545 Franken.

Die Wechsel beim Personal verursachen Mehrkosten

Laut Gemeindepräsident Lukas Hoffmann wirkten sich vor allem die Steuern natürlicher Personen positiv auf die Jahresrechnung aus, wurden die Erwartungen hier doch gleich um knapp 320'000 Franken übertroffen. So war auch der Umstand zu verschmerzen, dass die Gemeinde im Rahmen des kantonalen Finanzausgleichs nur 143'000 Franken bekam und somit um 83'000 Franken weniger als budgetiert.

Dass das Budget beim Personalaufwand überschritten wurde, begründet Hoffmann mit diversen Wechseln in der Gemeindeverwaltung, was Mehrkosten verursacht habe. Immerhin sei der Aufwand in diesem Bereich aber geringer ausgefallen als im Jahr 2019.

Lukas Hoffmann, Gemeindepräsident von Hohentannen.

Lukas Hoffmann, Gemeindepräsident von Hohentannen.

Bild: Andrea Stalder (Hohentannen, 14. Juli 2020)

Der Gemeinderat schlägt den Stimmbürgern vor, den Gewinn zur Gänze dem Eigenkapital zuzuweisen. Der Gemeindepräsident sagt dazu:

«Wir stellen diesen Antrag, weil wir in den nächsten Jahren mit weniger Ertrag rechnen.»

Stimmt der Souverän am Wochenende zu, dann erhöht sich das Eigenkapital auf rund 2,6 Millionen Franken, wobei an flüssigen Mitteln wesentlich weniger, nämlich nur rund 689'000 Franken, verfügbar sind.

Gemeinde will nicht vom Kanton abhängig sein

Eine Notwendigkeit, das Eigenkapital aufzustocken, bestehe zwar nicht, räumt Hoffmann ein. Andererseits sei ein gewisses Polster aber sinnvoll. Zur generellen finanziellen Situation sagt der Gemeindepräsident, dass Hohentannens Ziel darin bestehen sollte, auf Geld des Kantons nicht angewiesen zu sein. Lukas Hoffmann betont:

«Wir möchten auch in dieser Hinsicht unabhängig sein und nicht als Bittsteller auftreten.»

Vielmehr wolle man als gleichwertiger Partner wahrgenommen werden.

Die Abstimmung über die Rechnung 2020 der Politischen Gemeinde Hohentannen findet am Wochenende vom 12./13. Juni an der Urne statt.