Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Hobbyisten leben in Siegershausen wie Cowboys und Indianer

Bereits zum 14. Mal findet beim Lucky‘s Saloon in Siegershausen das Hobbyistenlager statt. Die Teilnehmer entfliehen dem Alltag und frönen das Leben als Trapper, Indianer und Cowboy. Für die Besucher gibt es ein buntes Rahmenprogramm.
Daniela Ebinger
Drei Indianer besprechen sich auf der Wiese im Hobbyisten-Lager. (Bild: Reto Martin)

Drei Indianer besprechen sich auf der Wiese im Hobbyisten-Lager. (Bild: Reto Martin)

Rund um das Restaurant Sonnenhof beim Lucky’s Saloon verwandelte sich die Gegend in den Wilden Westen. Bereits zum 14. Mal treffen sich Freunde der Trapper, Indianer und Cowboys und frönen dem einfachen Leben.

Beim Eingang der Westernstadt macht sich ein weiblicher Barber mit Namen Gerda in einem Holzwagen bereit für ihre Dienste. Dafür stehen ein Kübel Wasser, Messer, Schere und ein altertümlicher Coiffeurstuhl bereit. «Chani cho?» fragt der erste Kunde. Er habe sich extra den Schopf wachsen lassen. Der Mann aus Nidwalden kommt als Cowboy schon einige Jahre ins Hobbyistenlager. Cowboys von 1880 bis 1916 sind seine Leidenschaft. Ebenso das Hausen in den A-Zelten.

«In der Innerschweiz gibt es sowas nicht»

sagt Tom. Er schätzt die friedliche Stimmung der Hobbyisten untereinander. «Ein per Sie gibt es hier nicht», sagt er. Und darum ist er einfach Tom.

Ein Weg durch die mittelalterliche Zeit

Ein Cowboy musiziert im Lager und spielt Country-Songs.(Bild: Reto Martin)

Ein Cowboy musiziert im Lager und spielt Country-Songs.
(Bild: Reto Martin)

Der Weg zum Hobbyistenlager führt begleitet von Contrymusik durch verschiedene Angebote mittelalterlicher Zeit. So räuchert Paul Gubler seine Forellen und Ale im Holzofen. Nicht nur die richtige Würzung mache den Fisch zum Gaumenschmaus. Auch die Kombination der Holzart und die ideale Feuchtigkeit spielen eine Rolle.

Verkaufsstände mit Cowboy- und Indianer-Accessoires dürfen natürlich nicht fehlen. Es wird fleissig gefachsimpelt, verglichen und diskutiert. Treffsicherheit ist beim Pfeil- und Bogenschiessen gefragt. Für die erzielten Punkte dürfen Lose mit Naturalpreisen gezogen werden.

Ruhiger geht es im eigentlichen Lager der Hobbyisten zu und her. Eines scheinen sich dort alle einig zu sein. Sie lieben die Natur, die Ruhe und das einfache Leben in einem Wagen, A-Zelt oder Tipi. Verschlafen kriecht die kleine Tochter von Jürg aus dem Tipi und schmiegt sich an den Indianer an. Er lebe in einem 150 jährigen Bauernhaus und heize nur mit Holz.

«Nur schon Feuer machen ist für mich Naturverbundenheit.»

Ein Totempfahl begrüsst die Besuche im Hobbyisten-Lager. (Bild: Reto Martin)

Ein Totempfahl begrüsst die Besuche im Hobbyisten-Lager. (Bild: Reto Martin)

Seit über 20 Jahren lebt René in seiner Freizeit als Indianer. Seine gesamte Einrichtung in seiner Wohnung sei nach der Sonne ausgerichtet. «Es ist ein grosses Hobby, in dem ich meine Spiritualität ausleben kann», sagt der Mann aus dem Rheintal. Damit komme er vom Alltag zur Ruhe und könne Kraft tanken.

Fasziniert von den Hobbyisten streift Nahimana Lakota durchs Lager. Die Frau aus Erlen würde am liebsten bleiben. Sie fühle sich in der Seele mehr als Indianerin als sonst was. Deshalb habe sie auch ihren Namen geändert.

Vom Landwirt zum Cowboy

Peter Wirth würde gerne das Leben als Cowboy intensiver ausleben. Doch als Wirt des Restaurants Sonnenhof und des Lucky’s Saloons sei die Zeit beschränkt. Daher geniesst er seinen Anlass mit dem Hobbyistenlager umso mehr. «Bereits als Junge faszinierten mich die Cowboys sehr», sagt der gelernte Landwirt.

Die Übernahme des elterlichen Bauernbetriebs mit Restaurant vor über 30 Jahren stellte ihn vor die Wahl, Wirt oder Landwirt. Er erzählt, wie er innert einer Woche die 12 Kühe und die gesamte Maschinerie verkaufte, um sich auf das Restaurant konzentrieren zu können. So entstand aus dem ehemaligen Wagenschopf der heutige Saloon.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.