Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Interview

«Herrliberg ist weit weg von der Kreuzlinger Lokalpolitik»

In der Newcomer-Stafette werden Politik-Neulinge, die für den Kreuzlinger Gemeinderat kandidieren, vorgestellt. Séverine Schindler (SVP) antwortet auf die Fragen von Beat Schenk (SP).
Martina Eggenberger Lenz
Séverine Schindler, Gemeinderatskandidatin der SVP. (Bild: PD)

Séverine Schindler, Gemeinderatskandidatin der SVP. (Bild: PD)

Bei der SVP gibt Christoph Blocher national die Stossrichtung vor. In welcher Sachfrage sind Sie mit ihm nicht einverstanden?

Ich schätze Christoph Blocher sehr. Ich habe grossen Respekt vor dem, was er geschaffen hat in Wirtschaft und Politik. In der SVP muss ich bei meiner Meinungsbildung niemanden um Rat fragen. Wir sind alle verschiedene Persönlichkeiten und nicht immer gleicher Ansicht. Hier geht es um die Gemeinderatswahlen. Da ist Herrliberg weit weg.

Die SVP gilt hinlänglich als Sparpartei. Wie haben Sie bei der Abstimmung zum Kunstrasenplatz Döbeli gestimmt?

Ich persönlich war für den Kunstrasenplatz und auch die Partei war dafür. Es ist schade, dass dieses Projekt abgelehnt wurde. Meines Erachtens nach war der ökologische Aspekt erfüllt. Vor allem hätte dieses Konzept die Turnhallen entlastet. Sport ist wichtig. Deswegen sollte auch die nötige Infrastruktur bereitstehen.

Bezahlbarer Wohnraum wird immer knapper. Soll sich die Stadt dafür einsetzen?

Eine Wohnung sollte das Budget nicht mehr als einen Drittel belasten. Bezahlbarer Wohnraum ist eine schöne Idee. Aber es ist sinnvoller, gute Rahmenbedingungen für günstige, privatwirtschaftliche Wohnbauten zu schaffen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.