Heiligenkreis, drapierte Stoffe und Sterne auf der US-Flagge: Drei Künstler stellen im Tägerwiler Gemeindehaus aus

Ros Hartmann, Gérard Cornioley und Elke Arndt zeigen zusammen 69 Werke. Und locken damit zahlreiche Besucher. Die Ausstellung ist noch bis im April 2021 zu sehen.

Erich Keller
Drucken
Teilen
Ros Hartmann, Gérard Cornioley und Elke Arndt zeigen zusammen 69 Werke.

Ros Hartmann, Gérard Cornioley und Elke Arndt zeigen zusammen 69 Werke.

Erich Keller

Präzise und blitzschnell bewegen sich vier Schläger über die glatte Oberfläche des Marimbaphons. Der Schlagzeuger Fabian Ziegler erfüllt die Eingangshalle des Tägerwiler Gemeindehauses mit satten Holzklängen und verwandelt die Vernissage von «365 Tage Dreisamkeit» in eine besondere Kunstbegegnung. Rund 50 Leute haben am Freitagabend den Weg ins Tägerwiler Gemeindehaus gefunden, um der Vernissage von Elke Arndt, Gérard Cornioley und Ros Hartmann beizuwohnen. Seien es die aufgereihten Sterne auf einer persiflierten USA-Fahne, Heiligenkreise oder kunstreich drapierte Stoffe - die Werke der Austeller sind mit viel Präzision geschaffen. So unterschiedlich wie der Charakter der drei Kunstschaffenden sind auch die Materialien, die sie verarbeiten: Acryl auf Leinwand, Fotografien, Textilien oder Schrott.

Zum Nachdenken anregen

Für Taiji- und Qigong-Lehrerin Hartmann ist Bewegung schon immer zentral gewesen. «Wir befinden uns im ständigen Prozess der Umwandlung», so die Kreuzlingerin. «Kunst kann helfen, den Vorgang in Gang zu bringen.» Cornioley möchte mit seinen Bildern zum Nachdenken anregen. Er setzt sich viel mit den Eindrücken von Patriotismus nach seiner USA-Reise auseinander. Als eine Konfrontation sieht Cornioley den Ausstellungsort selbst. «Leute, die herkommen, um ihre Steuern zu zahlen, sehen sich plötzlich Kunst gegenübergestellt», so der Tägerwiler. Was man oft hört: «Das hätte ich auch gekonnt.» Der Satz amüsiert Elka Arndt immer wieder: «Genau das macht den Unterschied aus. Wir reden nicht nur darüber, sondern nehmen es in die Hand und erschaffen etwas.»