«Handy-Doktor» in Weinfelden: Die Spider-App bringt ihm Kunden

Adriano Scifo repariert mit grosser Leidenschaft elektronische Geräte. Sein Hobby hat er nun zum Beruf gemacht.

Mario Testa
Drucken
Teilen
Adriano Scifo ersetzt ein defektes Smartphone-Display. (Bild: Mario Testa)

Adriano Scifo ersetzt ein defektes Smartphone-Display. (Bild: Mario Testa)

Die Spider-App – ein amüsanter Begriff für etwas Unerfreuliches. Wer sich diese App umgangssprachlich auf sein Smartphone herunter lädt, hat sich keine neue Software gekauft, sondern das Display zerstört, also Brüche in der Optik von Spinnenweben im Glas des Geräts.

Häufig hat Adriano Scifo Kundschaft mit solchen Defekten an ihren Geräten bei sich in seinem vor einem Monat eröffneten Geschäft i-smart an der Amriswilerstrasse 18; und hilft ihnen. «Mir sagen die Kunden bereits Handy-Doktor», sagt der 37-Jährige und lacht.

«Mit kaputten Displays habe ich oft zu tun, wobei es eher abnimmt. Die Smartphones und Displays sind heute so teuer, dass die Leute besser achtgeben oder von Anfang an Schutzhüllen oder einen Glasschutz kaufen.»

Zentrale Lage ist ideal

Adriano Scifo ist Kreuzlinger. Er arbeitet zu 80 Prozent als Technischer Assistent, seine Handyklinik baut er als Nebenerwerb auf – und das ganz bewusst in Weinfelden. «In Kreuzlingen wäre die Konkurrenz aus Konstanz einfach zu gross. Weinfelden liegt zentral und es hat viele Berufsschüler, deshalb habe ich hier ein Lokal gesucht», sagt er.

Gelernt hat Adriano Scifo den Beruf des Elektrikers. «Ich habe aber schon sehr früh angefangen, alles zu reparieren, was mir in die Finger kam – von der Kaffeemaschine bis zum Walkman», sagt er. «Mich fasziniert es, kaputte Dinge wieder zum Laufen zu bringen.»

Anfangs vielen dieser Leidenschaft auch einige seiner eigenen Handys zum Opfer. «Seit ich jedoch mein Geschäft habe, ist noch nie eins bei einer Reparatur kaputt gegangen», sagt er.

Aktuelle Nachrichten