Güttingen
Mit dem «Blaymobil» auf die Alpaka-Weide: Die Musiker Bligg und Marc Sway, alias Blay, machten am Bodensee Halt

Bei einer Alpaka-Wanderung in Güttingen konnten die beiden Musiker Bligg und Marc Sway Energie für die nächsten Stationen ihrer «Wiederseh»-Tour durch die Schweiz tanken.

Merken
Drucken
Teilen
Die Musiker Marc Sway und Bligg haben sich auf Anhieb gut mit den Alpakas verstanden.

Die Musiker Marc Sway und Bligg haben sich auf Anhieb gut mit den Alpakas verstanden.

Bild: PD

(red) Goofy schaut Bligg tief in die Augen und beschnuppert den Musiker ausgiebig, bevor die Alpaka-Wanderung losgeht. «Ich liebe die Region, und ich liebe dich», flüstert Bligg dem fluffigen Herdenchef zu und geniesst Seite an Seite mit dem kleinen Kamel den Blick auf den See. Marc Sway und Balou sind ihnen dicht auf den Fersen. Schon nach wenigen Metern entspannen sich die Künstler und atmen tief durch. Sway sagt:

«Die letzten Wochen waren wunderbar, aber auch sehr intensiv.»

Auf ihrer «Wiederseh»-Tour durch die Schweiz machten die beiden schon an vielen Orten Halt und lernten Land und Leute ganz neu kennen.

Am Freitag waren Sway und Bligg, welche Anfang Mai als Künstlerkooperative «Blay» ihr neues Album «Heimspiel» herausbrachten, bei Alpaka-Zauber in Güttingen zu Besuch. Etwas Entspannung tat den beiden Familienvätern sichtlich gut. Gemütlich schlenderten die Musiker in tierisch süsser Begleitung dem See entlang Richtung Kesswil.

Dem See entlang ging es für Bligg und Marc Sway gemeinsam mit den Alpakas von Güttingen Richtung Kesswil.

Dem See entlang ging es für Bligg und Marc Sway gemeinsam mit den Alpakas von Güttingen Richtung Kesswil.

Bild: PD

«Als unsere Gäste mit ihrem ‹Blaymobil› auf den Parkplatz fuhren, schlug unser Herz doch etwas schneller», sagt Desirée Müller von Alpaka-Zauber. So prominenten Besuch hätten sie nicht jeden Tag auf ihrer Weide. Ihr Vater Rolf Müller ergänzt:

«Es ehrt uns natürlich, dass Bligg und Marc uns als eine ihrer vier Stationen im Thurgau ausgewählt haben.»

Dass sich die Musiker auf Anhieb so gut mit ihren vier «Alpaka-Buben» verstanden haben, freut die beiden umso mehr.

Mit den Alpakas auf Meditationsreise

Unterwegs macht die kleine Karawane an einem schönen Plätzchen am See Halt und Alpaka-Yoga-Lehrerin Jacqueline Baumann nimmt sie mit auf eine kleine Meditationsreise. Mit geschlossenen Augen und ihre Hände tief im kuscheligen Alpakafell vergraben, können Bligg und Marc Sway, alias Blay, für einen Moment abschalten und die Ruhe geniessen. Chumani, das jüngste Alpaka der Herde, findet besonderen Gefallen an dem Schweizer Rapper Bligg und geniesst sichtlich seine sanfte Berührung.

Das Alpaka Chumani hat am Rapper Bligg besonderen Gefallen gefunden.

Das Alpaka Chumani hat am Rapper Bligg besonderen Gefallen gefunden.

Bild: PD

Zurück auf der Weide nehmen sie sich noch Zeit, um etwas mehr über die Tiere aus den Anden zu erfahren und tanken bei Kafi und Gipfeli Energie für ihre weitere Reise. Als Abschiedsgeschenk werden die Musiker noch feierlich zu Alpaka-Paten gekürt. Und sie versprechen:

«Wir kommen auf jeden Fall mit unseren Kindern zurück.»

Zum Schluss gibt es natürlich noch ein Ständchen. Kein Song aus ihrem neuen Album, sondern ein «Happy Birthday» für Jacqueline Baumann und Rolf Müller – das wohl schönste Geschenk für die beiden Geburtstagskinder.