Gewerbler im AachThurLand setzen auf moderne Kommunikation

Das Gewerbe AachThurLand erhält eine neu gestaltete Homepage und nimmt eine kostenlose Mobile-App in Betrieb. Das beschloss die Mitgliederversammlung in Sulgen.

Monika Wick
Drucken
Teilen
Roman Messmer und Uli Mack informieren an der Mitgliederversammlung des Gewerbes AachThurLand über die neue Homepage und die Mobile-App. (Bild: Monika Wick)

Roman Messmer und Uli Mack informieren an der Mitgliederversammlung des Gewerbes AachThurLand über die neue Homepage und die Mobile-App. (Bild: Monika Wick)

An seiner Mitgliederversammlung hat das Gewerbe AachThurLand einem Kreditantrag für die Gestaltung einer neuen Website sowie die Entwicklung einer Mobile-App zugestimmt.

«Vom Vereinsvermögen her können wir uns das leisten», sagte Präsident Roman Messmer. Damit sprach er die 15 500 Franken an, die der Vorstand an der 110. Mitgliederversammlung beantragte.

Zeit für eine Modernisierung 

«Unsere bestehende Homepage ist nicht mehr zeitgemäss und auch nicht mehr attraktiv. Zudem ist sie in Sachen Datennachführung und Aktualisierung sehr aufwendig in der Handhabung», erklärte Messmer.

Gleichzeitig plant der Vorstand die Entwicklung einer kostenlosen Mobile-App, welche das gleiche Layout hat und dieselben Daten und Informationen beinhaltet.

Ermatingen weist den Weg

Als Vorteile nannte Messmer den direkten Kontakt zum Empfänger, die vereinfachte Kommunikation und die Ersparnis an Arbeitsstunden für die Vorstandsmitglieder.

Vorreiter der Idee ist der Gewerbeverein Ermatingen. Seit rund zwei Jahren besitzt der Verein als einziger schweizweit eine Website mit App. Von seinen Erfahrungen berichtete Uli Mack, Präsident des Gewerbevereins Ermatingen.

Sulger Firma erhält den Auftrag

Mack demonstrierte, wie einfach und schnell administrative Tätigkeiten umgesetzt und damit viel Zeit eingespart werden kann. «Mit der App können die Informationen ohne grossen Aufwand auf dem neuesten Stand gehalten werden», sagte Mack.

Nach kurzer Diskussion hiessen die 50 Anwesenden den Antrag einstimmig gut, genauso wie die damit einhergehenden Folgekosten von jährlich 850 Franken. Entwickelt wird die Website inklusive App bis Herbst 2019 von der Sulger Medienwerkstatt AG.

Betriebsbesichtigungen im nächsten Jahr

«Die Idee ist aber nicht, dass zukünftig alles nur noch über die App kommt. Ich versichere, dass weiterhin jeder die Informationen erhält, die er braucht», sagte Messmer. Gewerbebetriebe laden 2020 zur Besichtigung ein. Aktuell verfügt der Gewerbeverein über 168 Mitglieder.

An der Versammlung im Landgasthof Löwen informierte Roman Messmer über Ein- und Austritte sowie die bevorstehenden Aktivitäten. «In der zweiten Hälfte 2020 organisieren wir einen Tag der offenen Gewerbetüren. Es soll eine einfache und freiwillige Sache werden», erklärte Messmer.

Jahresrechnung mit kleinem Defizit

Die von Kassier Markus Livet präsentierte Jahresrechnung schloss bei einem Ertrag von rund 30 000 Franken und einem Aufwand von rund 33 000 Franken mit einem Verlust von 3000 Franken ab. Die Rechnung 2018 wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig gutgeheissen. (mwg)