Rücktritt nach nur einem halben Jahr im Langrickenbacher Gemeinderat

Andreas Ferraro gibt per Ende Oktober sein Amt als Langrickenbacher Gemeinderat auf. Die Ersatzwahl wird voraussichtlich Mitte März 2020 stattfinden.

Martina Eggenberger Lenz
Drucken
Teilen
Andreas Ferraro. (Bild: PD)

Andreas Ferraro. (Bild: PD)

Aus gesundheitlichen und privaten Gründen hat Andreas Ferraro seinen Rücktritt aus dem Langrickenbacher Gemeinderat per Ende Oktober bekannt gegeben. Der Verwaltungsökonom ist erst seit einem halben Jahr Mitglied des Gremiums und für das Ressort Sicherheit zuständig.

Wie Gemeindepräsidentin Denise Neuweiler bestätigt, hat der Gemeinderat den Rücktritt an der Sitzung vom 29.Oktober besprochen.

«Wir bedauern das. Andreas Ferraro war ein geschätztes Teammitglied.»

Die Stellvertretung werde interimistisch durch Albert Stäheli sichergestellt.

Gemeinderat setzt wieder auf Findungskommission

Voraussichtlich Mitte März will der Gemeinderat eine Ersatzwahl durchführen. «Wir werden wieder die Findungskommission kontaktieren», erklärt Neuweiler das weitere Vorgehen. Für die letzten Gesamterneuerungswahlen gab es in der Gemeinde anfänglich Probleme, Kandidaten zu finden. Im zweiten Wahlgang traten dann plötzlich mehr Personen an, als es freie Sitze gab.

Aktuelle Nachrichten