Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ursula Klaus ist die erste Gemeindepräsidentin von Affeltrangen

Ursula Klaus tritt die Nachfolge des verstorbenen Gemeindepräsidenten Hans Matthey an. Mit der Wahl von Käthi Burkhard ist auch der Gemeinderat wieder komplett.
Mario Testa
Der Affeltranger Gemeinderat: Dominik Schegg, Glauco Schaub, Präsidentin Ursula Klaus, Käthi Burkhard und Peter Walder. (Bild: Mario Testa)

Der Affeltranger Gemeinderat: Dominik Schegg, Glauco Schaub, Präsidentin Ursula Klaus, Käthi Burkhard und Peter Walder. (Bild: Mario Testa)

Mit Musik feiern die Affeltranger die Wahl ihrer neuen Präsidentin Ursula Klaus. Die Musikgesellschaft Affeltrangen spielt im Kirchgemeindehaus am Wahlapéro der Gemeinde am Sonntagnachmittag auf. Ursula Klaus freut sich über die deutliche Wahl mit 551 der 608 Stimmen. «Ich bin glücklich, es ist ein sehr gutes Resultat», sagt sie. Klaus leitet als Vizepräsidentin die Geschicke der Gemeinde bereits seit eineinhalb Jahren, da Amtsinhaber Hans Matthey schwer erkrankt war und diesen Herbst am 16. Oktober gestorben ist.

Für Ursula Klaus zieht die parteilose Käthi Burkart in den Gemeinderat ein. Sie wurde mit 533 von 559 gültigen Stimmen gewählt. «Ich freue mich über das in mich gesetzte Vertrauen, auch wenn ich in der Gemeinde noch nie politisch in Erscheinung getreten bin», sagt die 51-jährige Primarlehrerin und Familienfrau aus Zezikon.

Alles parteilose Mitglieder im Gemeinderat

Im Amt bestätigt wurden bei der gestrigen Wahl die drei bisherigen, wieder antretenden Gemeinderäte Dominik Schegg (545 Stimmen), Glauco Schaub (536) und Peter Walder (502). Alle drei sind parteilos und leben in Märwil. Damit ist der ganze Gemeinderat und das Präsidium der politischen Gemeinde Affeltrangen komplett und kein Mitglied hat eine Parteizugehörigkeit.

Die neue Präsidentin, die erste Frau an der Spitze der Gemeinde, freut sich auf die Arbeit mit diesem Team. «Mit den drei Kollegen arbeite ich schon lange gut zusammen. Zudem freut es mich, dass mit Käthi Burkart nun auch eine zweite Frau im Gemeinderat mitwirkt», sagt Klaus. «Es freut mich auch sehr, dass die Wahl im ersten Wahlgang abgeschlossen werden konnte.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.