Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gäste des Märstetter Pachamama Festivals bestimmen den Eintrittspreis selbst

Organisator Daniel Hunziker erwartet rund 1000 Besucher, welche während den fünf Tagen in der Klingenmühle ihre Energie aufladen können.
Janine Bollhalder

Es gibt ein Festival, für das die Gäste genau so viel bezahlen, wie der Besuch ihnen wert ist: das Pachamama Festival. Hier wird kein Tropfen Alkohol ausgeschenkt oder Drogen konsumiert, sondern Konzerten gelauscht und bei Workshops wie etwa «African Dance» oder «Herzklangreisen» mitgewirkt.

Von Zürich in den Thurgau: Ein Heimspiel

Seinen Anfang hat das Pachamama Festival unter einem anderen Namen und in kleinerem Rahmen in Zürich gefunden. Da es schnell auf grosse Beliebtheit gestossen ist, entschied Organisator Daniel Hunziker, das Festival an einem grösseren Platz zu veranstalten.

«Die Klingemühle in Märstetten habe ich als perfekt erachtet. Besonders, da es genau vor meiner Haustür lag»

(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
(Bild: Andrea Stalder)(Bild: Andrea Stalder)
37 Bilder

Die Bilder zum Pachamama Festival in Märstetten

Der Name Pachamama bedeutet so viel wie «Mutter Erde» und steht für das Leben, für Harmonie und Gleichgewicht.

«Ich möchte erreichen, dass die Besucher aufgetankt mit neuer Energie in ihren Alltag zurückkehren. Ich will, dass die Leute sich mit sich selbst verbunden fühlen.»

Dass er dieses Ziel mit dem Festival erreiche, bestätigen Hunziker die Rückmeldungen der Gäste. Er erwartet rund 1000 Personen, welche an den fünf Tagen von 17. bis 21. Juli zusammenkommen und die friedliche Atmosphäre geniessen werden.

Während der Festival-Tage können die Gäste auf dem Gelände zelten oder campieren. Zur Verpflegung gibt es eine Gemeinschaftsküche, einen Marktplatz und Essensstände mit vegetarischen und veganen Gerichten. Auch für das Wetter seien sie ausgerüstet, sagt Organisator Daniel Hunziker.

Das Festival ist allerdings bereits ausverkauft.

«Schon nach einer Woche haben wir alle Tickets verkaufen können.»

Das sei beim letztjährigen Festival nicht so gewesen: «Erst eine Woche vor dem Festival waren wir ausverkauft.»

Das Spezielle an diesem Festival, die Wahl des Kaufpreises, begründet Hunziker folgendermassen: «Die Gäste haben ja auch verschiedene finanzielle Möglichkeiten.» Ein Teil der Einnahmen werde wie im vergangenen Jahr gespendet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.