Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Funky Butt Jazzband trat in der Bischofszeller Altstadt auf

Das 14. Dixiekonzert, veranstaltet vom Verein Vicolo del Limone, lockte ein zahlreiches Publikum ins Zitronengässli. Das Wetter, die Musik und die Organisation verdienten sich Bestnoten.
Christoph Heer
Die Funky Butt Jazzband sorgt in historischer Kulisse für gute Stimmung im Publikum. (Bild: Christoph Heer)

Die Funky Butt Jazzband sorgt in historischer Kulisse für gute Stimmung im Publikum. (Bild: Christoph Heer)

Der Verein Vicolo del Limone, vor über 20 Jahren von ehemaligen Handballerspielern gegründet, hatte alle Hände voll zu tun. Bänke und Tische wurden immer wieder aus dem Vereinslokal geholt, denn die Besucherzahl stieg minütlich.

Die rund 20 Vereinsmitglieder meisterten den Grossandrang bravourös. Die Einzigartigkeit des mittlerweile traditionellen Events hat sich längst herumgesprochen. Und wenn dann das Wetter so mitspielt wie am vergangenen Freitagabend, dann steht einem erfolgreichen und kurzweiligen Anlass nichts mehr im Weg.

Bewährte und geschätzte Zusammenarbeit

Schon seit der ersten Durchführung ist die Funky Butt Jazzband mit dabei. Die Musiker sind Freunde des Vereins Vicolo del Limone, und zu Freunden werden an diesem Konzert alle. Jung und alt feiert miteinander, löscht den Durst, geniesst Feines vom Grill und horcht den beschwingten Dixieklängen – notabene bei kostenlosem Eintritt.

«Das stimmt. Bei uns formt sich wiederkehrend ein ganz spezielles Ambiente, das liegt natürlich auch am Charme des historischen Zitronengässlis. Vom Kleinkind bis zum Urgrossvater feiern alle mit», sagt Vereinspräsident Michi Kärcher.

Kollekte für zwei Kinder in Guatemala

Dass dieses Fest in der Bischofszeller Altstadt überhaupt Jahr für Jahr durchgeführt werden kann, dafür bedankt sich der Verein Vicolo del Limone ganz herzlich bei allen Helfern, Unterstützern und Gönnern.

Vereinspräsident Kärcher betont, dass die Kollekte wieder an die beiden Patenkinder in Guatemala fliessen wird. Eine tolle Geste eines sympathischen Vereins mitsamt seinen vielen Freunden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.