Für einen guten Zweck: Secondhand für Modebewusste in der Bischofszeller Altstadt

Der Bischofszeller «Chleiderladä» bietet neu auch Herrenmode an.

Yvonne Aldrovandi-Schläpfer
Merken
Drucken
Teilen
Geschäftsführer-Ehepaar Sandra und Marius Lang (rechts im Bild) und ihr Team.

Geschäftsführer-Ehepaar Sandra und Marius Lang (rechts im Bild) und ihr Team.

Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer

Inzwischen ist er aus dem Ortsbild nicht mehr wegzudenken: Der «Chleiderladä» an der Marktgasse 1 in Bischofszell, der von Sandra und Marius Lang geführt wird, ist bei der jungen und älteren Kundschaft seit Jahren gleichermassen beliebt. Im Angebot stehen gepflegte und günstige Mode – bis anhin für Frauen und Kinder. Nun wurde das breite Sortiment erweitert. Am Samstag konnte eine eigene Herrenabteilung eröffnet werden.

Im neu geschaffenen zusätzlichen Verkaufsraum wird eine grosse Auswahl an trendiger Herrenmode angeboten. Nebst hochwertigen Secondhand-Artikeln gibt es auch ausgewählte neue Sachen. Fast alles ist hier zu finden – von der lässigen Snowboardhose, über die gestrickte Wollmütze, bis hin zum eleganten Anzug und der passenden Krawatte. Das Geschäftsführer-Ehepaar Lang hat das 15-Jahr-Jubiläum ihres «Chleiderladä» zum Anlass genommen, um eine Abteilung für den modebewussten Mann zu eröffnen. «Die Nachfrage war schon seit längerer Zeit da. Wir freuen uns sehr, nun auch Herren kostengünstig ausstatten und so eine Marktlücke schliessen zu können», sagt Sandra Lang.

Das Besondere am Bischofszeller «Chleiderladä» ist: Mit dem gesamten Erlös der verkauften Ware helfen Sandra und Marius Lang bedürftigen Menschen in Argentinien. Die beiden haben das christliche Hilfswerk «Brot für Argentinien» vor 17 Jahren gegründet. Doch das Ehepaar Lang hilft nicht nur Leuten in Argentinien, sondern auch Leuten in der Umgebung. Zum einen verkaufen sie günstige Kleider – zum andern arbeiten sie mit dem Verein Kompass Arbeitsintegration zusammen und bieten Stellensuchenden eine vorübergehende Beschäftigung in ihrem «Chleiderladä».

Hinweis
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr, sowie Samstag, 9 bis 12 Uhr. Während den Verkaufszeiten werden auch gerne gut erhaltene Secondhand-Kleider sowie Accessoires für Damen, Herren und Kinder (auch Spielsachen) entgegengenommen.