REGION SULGEN
Patrik Seiz und Yanick Volpez schaffen in der Volksschulgemeinde Region Sulgen die Wahl in die Behörde

Die beiden neuen Behördenmitglieder ersetzen Kurt Bühler und Emil Harder, die nicht zur Wiederwahl angetreten sind. Christoph Stäheli, der bisherige und künftige Schulpräsident, erzielt ein Glanzresultat.

Georg Stelzner
Merken
Drucken
Teilen
Im Amt als Schulpräsident bestätigt: Christoph Stäheli aus Schönenberg.

Im Amt als Schulpräsident bestätigt: Christoph Stäheli aus Schönenberg.

Bild: PD

Gibt es bei einer Wahl exakt so viele Kandidierende wie zu vergebende Sitze, kann von einer Auswahl nicht gesprochen werden. So konzentriert sich das Interesse dann zwangsläufig darauf, wer wie viele Stimmen erreicht hat und wie deutlich das absolute Mehr von den antretenden Personen übertroffen worden ist. Diese Ausgangslage präsentierte sich den 4331 Stimmberechtigten in der Volksschulgemeinde Region Sulgen.

Zweite Amtsdauer für Christoph Stäheli

Über ein Glanzresultat darf sich Christoph Stäheli, der wiedergewählte Schulpräsident, freuen. Der Schönenberger erhielt 693 von 770 massgebenden Stimmen und übertraf das absolute Mehr – es lag bei 386 Stimmen – damit haushoch. Auf vereinzelte andere Personen entfielen gerade einmal 38 Stimmen. 44 Wahlzettel waren leer und fünf ungültig.

Erstmals in der Schulbehörde: Yanick Volpez aus Uerenbohl bei Sulgen.

Erstmals in der Schulbehörde: Yanick Volpez aus Uerenbohl bei Sulgen.

Bild: PD

Nicht um den Einzug in die Schulbehörde fürchten mussten die beiden erstmals antretenden Kandidaten: Vanick Volpez aus Uerenbohl bekam 768 Stimmen, Patrik Seiz aus Schönenberg 727. Volpez wird für das Ressort Liegenschaften zuständig sein, Seiz für das Ressort Finanzen.

Alle deutlich über dem absoluten Mehr

Auch für die vier wiederkandidierenden Behördenmitglieder bedeutete das absolute Mehr von 391 Stimmen keine unüberwindbare Hürde. Die Wahl am gestrigen Sonntag ergab folgendes Bild: Sandra Husistein, Schönenberg, 779 Stimmen; Rahel Müller, Heldswil, 769; Heinz Gfeller, Sulgen, 767; Pascal Plavec, Heldswil, 732. Auf eine Wiederwahl verzichtet hatten Kurt Bühler und Emil Harder.

Erstmals in der Schulbehörde: Patrick Seiz aus Schönenberg.

Erstmals in der Schulbehörde: Patrick Seiz aus Schönenberg.

Bild: PD