Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Feriengeld für Kinder mit Beeinträchtigung in Weinfelden

Das in Weinfelden ansässige Projekt Hängematte der Kinderspitex Ostschweiz hat einen Zustupf über 2000 Euro bekommen. Das Geld haben drei Verkäuferinnen des Firma proWIN dank fleissigen Putzlappen-Verkäufen zusammengetragen.
Mario Testa

Die Kinderspitex Ostschweiz hat ein Projekt namens Hängematte. Es ermöglicht kranken Kindern oder Kindern mit Beeinträchtigungen, ein Wochenende oder eine Ferienwoche in Weinfelden zu verbringen. Die Kinderspitex hat dazu Räume bei der Stiftung Vivala gemietet und bietet sieben Kindern Platz im Programm.

Die Kinder werden während ihres Aufenthalts von den Kinderspitex-Mitarbeiterinnen betreut und gepflegt - und das kostet natürlich Geld . «Wir leben von Spenden, auch ein paar Krankenkassen übernehmen diese Leistungen», sagt Hängematte-Leiterin Daniela Tscharner.

Lappen in Herzform bringen Geld ein

Einen Zustupf hat es gestern von den Ostschweizer Verkäuferinnen der Firma proWIN gegeben. Sie haben über 500 herzförmige Putzlappen verkauft und so von ihrer Firma einen Check über 2000 Euro für einen guten Zweck erhalten. «Eine Kundin hat uns dann aufs Projekt Hängematte aufmerksam gemacht», sagt Bea Scherrer, Vertriebsleiterin Ostschweiz. «Hier kommt das Geld gut an.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.