Feinmotorik am Abzug ist gefragt

280 Gewehr- und 90 Pistolenschützen aus der Ostschweiz kämpften am Wochenende in Weinfelden um Titel.

Werner Lenzin
Drucken
Teilen
Die Schützinnen und Schützen treten im Mixed-Wettkampf mit dem Luftgewehr in der Paul-Reinhart-Turnhalle in Weinfelden gegeneinander an.

Die Schützinnen und Schützen treten im Mixed-Wettkampf mit dem Luftgewehr in der Paul-Reinhart-Turnhalle in Weinfelden gegeneinander an.

Bild: Andrea Stalder

Gespannt verfolgt Gross und Klein auf der Tribüne das Geschehen in der Halle und die digitale Trefferanzeige- und Resultate-Tabelle. Das Aufklatschen der Bleikügelchen sind mit der dezenten Hintergrundmusik die dominanten Geräusche in der Halle. Angespannt stehen die Schützen mit ihren Waffen exakt zehn Meter von der Scheibe entfernt. Sie lassen sich von nichts abhalten, legen nach jedem Schuss ihre Waffe auf den Ständer, um mit Hilfe einer Kartusche mit komprimierter Luft den nächsten Schuss zu laden. Die Kartusche reicht für 150 Schüsse.

28 Bilder

Bild: Andrea Stalder

Bruno Wyss, Matchchef des Ostschweizer Sportschützen-Verbandes, beobachtet den Schiessverlauf: «Das Gleichgewicht und eine hohe Konzentration sind wichtige Voraussetzungen für den Erfolg. Hier gibt es keinen Windeinfluss und keine Lichtdifferenz und alle haben die gleichen Bedingungen.»

Millimeter entscheiden über den Sieg

Marlen Schilliger, Schützin aus Bischofszell.

Marlen Schilliger, Schützin aus Bischofszell.

(Bild: Werner Lenzin)

«De Papi hät 19 Musche und 377 Punkt gschosse», ruft die kleine Tanja ihrer Mutter Marlen Schilliger zu. Sie freut sich über das Resultat ihres Gatten Marcel und erzählt, dass sie durch ihren Vater, damals Präsident der Luftgewehrschützen Ebnat-Kappel, mit zehn Jahren mit dem Luftgewehrschiessen begonnen hat. Die einstige Ostschweizer Gruppenmeisterin 1998 und Schweizermeisterin der Juniorenmeisterschaft 2000 ist mit ihrem eigenen Resultat nicht ganz zufrieden.

Auch dem 75-jährigen Rolf Aeschlimann aus Weinfelden läuft es nicht ganz nach Wunsch. Letztes Jahr erzielte er an der Senioren Schweizer Meisterschaft den zweiten Platz. Geschwächt von einer hartnäckigen Grippe muss er sich diesmal mit dem zehnten Rang begnügen.

Mixed-Wettkampf ist olympisch

Am Samstagabend konkurrenzierten sich 18 Teams in der neuen Disziplin Mixed-Wettkampf. Dieser Wettkampf ist olympisch und wird an den kommenden Olympischen Sommerspielen in Tokyo ebenfalls ausgetragen. Jedes Team besteht aus einer Schützin und einem Schützen.

Mehr zum Thema