Favoriten des Abends: Weinfelder Band gewinnt den Publikumspreis des bandXost

Vergangenen Samstag fand das fünfte Qualifikationskonzert des Wettbewerbs bandxOst in Frauenfeld statt. Die Band We Are Troublemaker konnte das Publikum für sich gewinnen.

Deborah Hugentobler
Drucken
Teilen
Lead-Sänger Davide Formica, Gitarrist Gabriele Muscaritolo und Drummer Tiago Monteiro während ihrer Probe.

Lead-Sänger Davide Formica, Gitarrist Gabriele Muscaritolo und Drummer Tiago Monteiro während ihrer Probe.

Bild: Deborah Hugentobler (Weinfelden, 21. Oktober 2020)

«Achtung, es wird laut!» Im Weinfelder Jugendwerk legen Sänger und Bassist Davide Formica, Gitarrist Gabriele Muscaritolo und Schlagzeuger Tiago Monteiro los. Ein Mix von Rock, Punk und Pop hallt durch den Raum, wenn die drei Weinfelder zusammen musizieren. Die drei jungen Männer – alle zwischen 19 und 20 Jahre alt – bilden die Band We are Troublemaker und dass sie Spass am gemeinsamen Musizieren haben, das hört man.

Dass sie Publikumslieblinge sein können, haben sie nun schwarz auf weiss. Denn die Band We Are Troublemaker spielte am vergangenen Samstag im Frauenfelder Eisenwerk anlässlich des bandXost-Wettbewerbes (siehe Kasten) und gewann prompt den Publikumspreis. Formica sagt:

«Die Stimmung war super. Es war unser erstes Konzert seit Corona, daher hat es uns umso mehr gefreut wieder auftreten zu können.»

Bereits das fünfte Mal nimmt die Band am Contest teil. Ob es dieses Jahr für das Finale reicht, sind sich die drei nicht sicher. «Es machen 55 Musiker mit. Da alle total unterschiedlich sind, ist es schwer einzuschätzen», sagt Muscaritolo. Das Feedback der Jury sei jedoch gut ausgefallen und auch der Publikumspreis stimme sie optimistisch.

We Are Troublemaker am Oben toben Festival in Tägerwilen im vergangenen Jahr.

We Are Troublemaker am Oben toben Festival in Tägerwilen im vergangenen Jahr.

Bild: Donato Caspari

We Are Troublemaker wurde 2014 von Formica und Muscaritolo gegründet. 2015 stiess ihr Schulkollege Monteiro hinzu. «Von Anfang an haben wir eigene Songs geschrieben. Wir wollten nie eine Coverband sein», sagt Formica, der hauptsächlich das Songwriting übernimmt. «Einige Lieder entstehen aber auch durch Jammen – also durch freies Zusammenspiel - während einer Bandprobe.»

Neues Album ist in Arbeit

2019 veröffentlichte We Are Troublemaker ihre erste EP «Freedom». Obwohl Konzerte und Proben kurzzeitig ausfielen, blieben die Musiker optimistisch. Denn die Zeit nutzen sie besonders, um an ihrem neuen Album zu arbeiten, das sie nächstes Jahr aufnehmen wollen. «Einige der Songs wurden auch von Corona beeinflusst», sagt Formica.

So beispielsweise «Higher now», den sie bereits am bandXost spielten. Das Lied soll Hoffnung geben und Mut machen. Nachdem sie die Proben wieder aufgenommen hatten, bereiteten sie sich auf das bandXost vor. «Wir haben uns vor allem mit den neuen Songs befasst», sagt Monteiro. Es sei immer etwas aufregend, neue Lieder erstmals vor Publikum zu spielen.

bandXost

Finale in St. Gallen

Im Wettbewerb bandXost treten Nachwuchsmusiker aus der Ostschweiz an. Vom 26. September bis 7. November finden neun Qualifikationskonzerte statt. Jede Band und jeder Solokünstler hat 15 Minuten Zeit für seinen Auftritt. An jeder Vorausscheidung wählt das Publikum einen Favoriten des Abends. Die acht Finalisten werden jedoch von einer Jury entschieden. Am 9. November sollen die acht Finalisten des bandXost bekannt gegeben werden. Das Finale findet am 28. November in der Grabenhalle in St. Gallen statt.