Erste Versammlung für die neu fusionierte Kirchgemeinde Affeltrangen-Braunau-Märwil: Präsident gewählt

Die Bürger von Evangelisch Affeltrangen-Braunau-Märwil haben ihren Vorstand gewählt. Rolf Zimmermann, bisheriger Präsident der Kirchenvorsteherschaft Affeltrangen, gewinnt die Wahl zum neuen Präsidenten der vereinigten Kirchgemeinde.

Deborah Hugentobler
Drucken
Teilen
Die neue Kirchenvorsteherschaft von Evangelisch Affeltrangen-Braunau-Märwil: Ruedi Frei, Waldi Hohl, Daniel Keller, Claudia Nauer, Kathrin Rüegg, Cornelia Steiger, Erika Widmer, Gabi Gutersohn (Pflegerin) und der neue Kirchenpräsident Rolf Zimmermann.

Die neue Kirchenvorsteherschaft von Evangelisch Affeltrangen-Braunau-Märwil: Ruedi Frei, Waldi Hohl, Daniel Keller, Claudia Nauer, Kathrin Rüegg, Cornelia Steiger, Erika Widmer, Gabi Gutersohn (Pflegerin) und der neue Kirchenpräsident Rolf Zimmermann.

Bild: Christoph Heer

Er weiss um was es geht, setzt sich seit Jahren mit viel Herzblut für die Kirchgemeinde und deren Zusammenschluss ein und weiss, wie Versammlungen zu führen sind. Rolf Zimmermann, bisheriger Präsident der Kirchenvorsteherschaft Affeltrangen, wurde am Mittwochabend mit einem Prachtsresultat als neuer Präsident der vereinigten Kirchgemeinde gewählt.

Evangelisch Affeltrangen-Braunau-Märwil zählt aktuell 1565 Stimmberechtigte, 58 von ihnen nahmen an der Versammlung teil. Nebst Zimmermann als Präsident wurden Ruedi Frei, Waldi Hohl, Daniel Keller, Claudia Nauer, Kathrin Rüegg, Cornelia Steiger und Erika Widmer als Kirchbehördenmitglieder gewählt. Alle waren bereits vorher, in ihren jeweiligen Gemeinden, tätig.

Fünf Jahre auf dem Weg

2015 fanden betreffend Vereinigung erste Gespräche statt, ein Jahr später konnten bereits erste Entscheide gefällt werden. Rolf Zimmermann sagt:

«Von Beginn an brauchte es den Einsatz vieler Beteiligter. Kreativität, Hartnäckigkeit und die Unterstützung der Kirchbürger waren gefragt.»
Angelika Schweizer, ehemalige Kirchenpräsidentin von Märwil, überreicht Rolf Zimmermann eine Sonnenblume.

Angelika Schweizer, ehemalige Kirchenpräsidentin von Märwil, überreicht Rolf Zimmermann eine Sonnenblume.

Bild: Christoph Heer

Nach diversen Informationsveranstaltungen wurde im Oktober 2019 der Entscheid gefällt, dass man zusammenschliessen will. Grössere Steine liegen ab jetzt keine mehr im Weg, denn sowohl der Steuerfuss (26 Prozent) und das Budget 2021 wurden ohne Gegenstimmen abgesegnet.

Zu dieser gesund erarbeiteten Basis gehören zudem Gabi Gutersohn als Kirchenpflegerin, Iris Gamper, Eveline Koster, André Hug (RPK), sowie Erika Friedli, Hansruedi Hofstetter, Sophie Schmid, Christian Hummler vom Wahlbüro.

Ersatz Akustikanlage

Kredit einstimmig abgesegnet

Nebst der behördlichen Neukonstituierung, ging der Kreditantrag für einen Ersatz der Akustikanlage im Kirchgemeindehaus Affeltrangen, beinahe unter. Dass hierfür 30000 Franken aufgewendet werden können, wurde einstimmig abgesegnet. Damit die Traktanden am Mittwochabend überhaupt so verabschiedet werden konnten, brauchte es eine Vereinigungskommission, in welcher bis zu 20 Personen mitgearbeitet haben. Tatkräftig arbeiteten dort auch die ehemaligen Präsidenten von Evangelisch Märwil (Angelika Schweizer) und Braunau (Hans Bodenmann), mit. (che)

Mehr zum Thema