Ernüchterndes Ende für die Kreuzlinger «Sealounge»: Der Wirt bewirbt sich nach 15 Jahren nicht mehr um den Platz am Seeufer

Dario Fimiani wird den Bar- und Restaurantbetrieb im kommenden Sommer nicht mehr durchführen. Die neuen Auflagen der Stadt Kreuzlingen stimmen für ihn nicht. Es gibt aber einen neuen Bewerber.

Urs Brüschweiler
Hören
Drucken
Teilen
«Die neuen Auflagen haben für mich nicht mehr gepasst»: Wirt Dario Fimiani sitzt in der «Sealounge» am Seeufer.

«Die neuen Auflagen haben für mich nicht mehr gepasst»: Wirt Dario Fimiani sitzt in der «Sealounge» am Seeufer.

Bild: pd

Dario Fimiani hatte die Idee für die «Sealounge» gehabt, er hatte sie damals auf die Beine gestellt, sie war seine Vision von diesem Ort. Und nun ist sein Projekt zu Ende gegangen. Die Stadt Kreuzlingen hatte im November eine Neuausschreibung für einen saisonalen Gastrobetrieb gemacht; auf städtischem Boden in bester Lage zwischen Fussballplätzen, Kunstgrenze und dem Seeufer. Seit 15 Jahren wirtete dort im Sommer Dario Fimiani, neu bewerben musste er sich bislang nie.

«Ich habe mich letztlich entschieden, mich nicht zu bewerben. Die neuen Auflagen haben für mich nicht gepasst.

So hätte es für mich nicht funktioniert», sagt er. Konkret verlangte die Stadt einen Betrieb, der von Anfang Mai bis Ende September offen ist. Doch der erste und der letzte Monat ergeben für den Kreuzlinger Gastronomen keinen Sinn. Zudem sei es für ihn persönlich zuletzt eine schwierige Zeit gewesen. Vielleicht wäre ein Jahr aussetzen, oder eben später beginnen, ein gangbarer Weg gewesen. Aber die Stadt habe das Gespräch mit ihm erst gesucht, als die Bewerbungsfrist bereits abgelaufen gewesen sei.

«Der Stadtpräsident ist noch mit mir zusammengesessen und wollte mich motivieren, eine Bewerbung abzugeben. Aber unter diesen Umständen konnte ich dieses Jahr nicht zusagen.»

Seit 2005 jeden Sommer an derselben Stelle

Dario Fimiani führt nach wie vor die «Metropol Bar» an der Bachstrasse. «Ich bin jetzt 55 Jahre alt und habe noch genug andere Ideen und Visionen.» Die «Sealounge» habe er nun 15 Jahre betrieben. Eigentlich waren es sogar deren 17. Begonnen hatte nämlich alles schon 2003 mit einer Bar im Zirkuszelt im Seeburgpark. Nach zwei Jahren zügelte er dann auf den bis dahin ungenutzten Platz am Seeufer vor der Bodensee-Arena.

Eine «valable Bewerbung» für die Nachfolge

Wie die Stadt Kreuzlingen am Mittwoch in einer Mitteilung schreibt, verzichte Gastronom Dario Fimiani auf eine Bewerbung und werde den saisonalen Restaurant- und Barbetrieb am Seeufer West bereits per Saison 2020 einstellen. Für den Standort sei eine valable Bewerbung bei der Stadt eingegangen. Der Stadtrat werde nach Ablauf des Bewilligungsverfahrens über die künftige Nutzung des Standorts informieren.

Die Stadt Kreuzlingen vergab zudem die Plätze für zwei saisonale Glacestände auf städtischem Gebiet. Die Zusage für den Glacestand beim Kursschiffhafen erhielt die Martin Confiserie Manufaktur AG aus Leimbach. «SommerIce» aus Sommeri darf beim Yachthafen Glace verkaufen. Beide Bewilligungen gelten ab der Saison 2020 bis und mit der Saison 2024.

Am See lässt sich gut Ferien machen

KREUZLINGEN. Die Sealounge liegt direkt an der Grenze und am See. Sie ist vielleicht für Nicht-Insider etwas umständlich zu finden, aber es lohnt sich: good Music und coole Drinks am Ufer.
Karin Acquaro