Ermatingen
Jazzmeile Kreuzlingen im Exil: Boogie-Woogie auf den Wellen

Am Donnerstagabend zum Auftakt in die Ersatzevents für die Jazzmeile Kreuzlingen hat Boogie-Woogie-Pianistin Ladyva auf der Ermatinger Stedi ein Konzert gegeben. Im August folgen neun weitere Konzertabende in Kreuzlingen.

Mario Testa
Drucken
Teilen
Zum Auftakt der Jazzmeile Kreuzlingen gibt Boogie-Woogie-Pianistin Ladyva ein Konzert auf einem Ponton an der Ermatinger Stedi.

Zum Auftakt der Jazzmeile Kreuzlingen gibt Boogie-Woogie-Pianistin Ladyva ein Konzert auf einem Ponton an der Ermatinger Stedi.

Bild: Ralph Ribi

Im Westen geht die Sonne über dem Untersee unter, im Osten steigt der Mond an den Himmel. Und dazwischen auf einem Ponton im See spielt die Berner Pianistin und Sängerin Ladyva mit ihrem Boogie-Woogie-Trio lüpfige Musik. Das Publikum entlang der Stedi und auf der zum Gastroschiff «ErMarina» umfunktionierten ehemaligen MS Kreuzlingen klatscht und tanzt mit. Der Auftakt in die Jazzmeile Kreuzlingen im Exil in Ermatingen gelingt.

Heinz Haunschild, Betreiber Gastroschiff «erMarina» Ermatingen.

Heinz Haunschild, Betreiber Gastroschiff «erMarina» Ermatingen.

Bild: Mario Testa

Den Ponton hat das «ErMarina»-Betreiberehepaar Haunschild extra für das Konzert zugemietet. «Zuerst wollten wir das Konzert auf der Stedi durchführen, aber das hat nicht geklappt. Also habe ich gesucht und im Internet diesen Event-Ponton gefunden», sagt Heinz Haunschild. «Der funktioniert prima. Er wird wohl wieder einmal zum Einsatz kommen bei uns.» Als er angefragt worden sei, ob er Gastgeber für einen der Ersatzevents der Jazzmeile Kreuzlingen sein wolle, habe er nicht lange überlegen müssen.

«Etwas Schöneres gibt es ja gar nicht. Ich bin rundum zufrieden, die Gäste sind glücklich und die Stimmung mit dem Sonnenuntergang ist wunderbar.»

Für die Musiker ist der schwimmende Ponton eine Herausforderung. «Ich habe noch nie auf einer so wackligen Bühne gespielt. Wenn ein Schiff durchfährt, ist es schwierig, das Timing zu behalten. Aber es ist mal was anderes», sagt Boogie-Woogie-Pianistin Vanessa Gnägi, alias Ladyva. «Es macht extrem Freude, wieder vor Livepublikum zu musizieren, das hat mir gefehlt. Seit Anfang Sommer habe ich endlich wieder viele Auftritte. Davor war wirklich gar nichts, alle Konzerte wurden abgesagt.»

Ladyva hat im Jahr 2017 den Award «Best Boogie Woogie Pianist 2017» bei den Boisdale Music Awards in London gewonnen.

Ladyva hat im Jahr 2017 den Award «Best Boogie Woogie Pianist 2017» bei den Boisdale Music Awards in London gewonnen.

Bild: Mario Testa
Das Publikum verfolgt den Auftritt von Ladyva vom Oberdeck der «erMarina».

Das Publikum verfolgt den Auftritt von Ladyva vom Oberdeck der «erMarina».

Bild: Ralph Ribi
Die Band spielt auf einem Ponton - das Publikum verfolgt das Konzert vom Gastroschiff aus.

Die Band spielt auf einem Ponton - das Publikum verfolgt das Konzert vom Gastroschiff aus.

Bild: Ralph Ribi
Illustres Publikum am Auftakt zur Jazzmeile Kreuzlingen in Ermatingen.

Illustres Publikum am Auftakt zur Jazzmeile Kreuzlingen in Ermatingen.

Bild: Ralph Ribi
Die Musiker auf dem Ponton werden vom Wellengang der vorbeifahrenden Schiffe gefordert.

Die Musiker auf dem Ponton werden vom Wellengang der vorbeifahrenden Schiffe gefordert.

Bild: Mario Testa

Auftakt zur Jazzmeile Kreuzlingen auf dem Gastroschiff «ErMarina» in Ermatingen mit Boogie-Woogie-Pianistin Ladyva.

Bild: Mario TestaBild: Ralph Ribi

Den Lockdown hat die Musikerin in ihrer zweiten Heimat, der Karibik, verbracht. Sie hat sich von der Situation auch inspirieren lassen, den Quarantine-Boogie zu komponieren. Nach nur fünf Tagen hatten schon über 100'000 Menschen das Video zum Stück angeschaut, heute sind es bereits fast 1,5 Millionen. «Das war sehr schön, die Quarantäne weniger. Ich hoffe, der Spuk hat jetzt dann mal ein Ende», sagt die Musikerin.

Hilfe für Gastronomen und Künstler

Verantwortlich für die Jazzmeile Kreuzlingen ist Vereinspräsident Eckbert Bohner. «Wir hätten die Jazzmeile auch 2021 gerne auf dem Boulevard in Kreuzlingen gefeiert. Aber das ist nicht möglich, es war uns einfach zu riskant», sagt er bei der Begrüssung der Gäste auf der «ErMarina». Daher habe sich der Vorstand entschlossen, kleinere Ersatzveranstaltungen zu organisieren (siehe Kasten).

Eckbert Bohner, Präsident Verein Jazzmeile Kreuzlingen.

Eckbert Bohner, Präsident Verein Jazzmeile Kreuzlingen.

Bild: Mario Testa
«Die Idee war, den gebeutelten Gastronomen und Künstlern – die 18 Monate lang ein Berufsverbot hatten – etwas zurückzugeben. Und die Sponsoren und Gönner haben sofort mitgemacht und sich sehr grosszügig gezeigt.»

Für das Programm der Ersatzveranstaltungen verantwortlich sind Dieter Bös und Jgnaz Keller. Mit ihren Anfragen seien sie bei den Künstlern auf offene Ohren gestossen. «Sie freuen sich sehr über die Engagements. Und unsererseits erfahren wir sehr viel Goodwill seitens der Eventpartner», sagt Keller. Den Jazzmeile-Auftakt in Ermatingen findet er sehr gelungen. «Es ist ja so nah an Kreuzlingen. Und mit Ladyva konnten wir einer der besten Boogie-Woogie-Pianistinnen überhaupt verpflichten. Ihre Musik ist ein wahrer Hörgenuss.»

Claudia Felber.

Claudia Felber.

Bild: Mario Testa

Ladyva und ihre Band spielen bis spät in den Abend hinein. Die hunderten Schwäne am Untersee zeigen sich von ihrer Musik unbeeindruckt, ganz im Gegensatz zu diversen SUP-Paddlern und Bootsfahrern, die hinter dem Bühnen-Ponton durchfahren und gerne eine Pause einlegen. Auch Claudia Felber, Gastgeberin am übernächsten Ersatzevent vom 18. August, gefällt's. «Wir freuen uns schon auf das Konzert bei uns in der Villa Felber. Wir arbeiten ja schon seit vielen Jahren mit der Jazzmeile zusammen und nun dürfen wir auch mal Gastgeber sein», sagt die Frau des Trompeters und Bandleaders.

Die «ErMarina» im Abendrot während des Konzerts von Ladyva.

Die «ErMarina» im Abendrot während des Konzerts von Ladyva.

Bild: PD/Andi Leemann

Kreuzlinger Jazzmeile 2021

Neun Ersatzevents im kleinen Rahmen

Die nächsten Events im Rahmen der Jazzmeile finden mit drei Ausnahmen alle in Kreuzlingen statt.
15.8. – 14 Uhr, Schloss Seeburg, Robert Bartha
18.8. – 20 Uhr, Villa Felber Ermatingen, Dani Felber und Lisa Doby
20.8. – 20 Uhr, Kult-X, Justina Lee Brown & Band
21.8. – 20 Uhr, Auto Lang AG, Larissa Baumann & Band
22.8. – 11 Uhr, Seecafé Gottlieben, Schärer-Bommer Quintett
27.8. – 18.30 Uhr, Restaurant Seegarten, Swiss German Dixie Corporation
28.8. – 19 Uhr, Restaurant Alti Badi, Marcus C. King & Band Flip-Chair
28.8. – 20 Uhr, Kult-X, Dai Kimoto & Swing Kids
3.9. – 20 Uhr, Public Bar Tägerwilen, Jam-Sessionwww.jazzmeile.ch

Aktuelle Nachrichten