Ein Hauptwiler bringt «Ruth» auf die Bühne

Regisseur Achi Brunnschweiler sucht noch Laiendarsteller für sein biblisches Musicalprojekt.

Yvonne Aldrovandi-Schläpfer
Drucken
Teilen
Regisseur Achi Brunnschweiler bringt das Musical «Ruth» auf die Bühne. Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer

Regisseur Achi Brunnschweiler bringt das Musical «Ruth» auf die Bühne. Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer

«Ich hoffe, dass wir mit unserem neusten Projekt eine weitere Erfolgsgeschichte schreiben können», sagt Regisseur Achi Brunnschweiler aus Hauptwil. Das Musical «Amazing Grace» vermochte rund 3600 Besucher zu begeistern – die Hallen an den Aufführungsorten waren teilweise zum Bersten voll. Der Musicalverein Crossnews plant nun eine weitere Produktion und wird ab Ende nächsten Jahres mit der Musicalgeschichte «Ruth» (von Birgit Minichmayr) auf Tournee gehen.

Ein Informationsanlass für interessierte Laiendarsteller hat kürzlich stattgefunden. Rund 40 junge Leute hätten teilgenommen. Zwölf Anmeldungen seien bereits eingetroffen, sagt Achi Brunnschweiler. 30 bis 40 weitere Musicaldarsteller werden noch gesucht. Der Regisseur, der zugleich Gründer und Leiter von Crossnews ist, erklärt, 
dass sich die Gruppe bei jedem ­Musicalprojekt neu formiere.

«Einige bekannte Darsteller werden wieder mitmachen. Grösstenteils sind es aber junge Leute, die wir noch nicht ­kennen.»

Ab November findet durchschnittlich einmal pro ­Woche eine Probe statt. Dies etwa ein Jahr lang bis zum Tourneebeginn. Manchmal werde auch an Samstagen ganztags geprobt.

Eine wichtige Voraussetzung für dieses zeitintensive Hobby sei eine grosse Portion Ehrgeiz und Durchhaltevermögen. Zudem sollten die Mitwirkenden hinter der Botschaft des Musicals stehen. Der Lohn für den enormen Probeaufwand seien die Aufführungen vor grossem Publikum auf renommierten Bühnen – wie etwa im Thurgauerhof Weinfelden, im Pentorama Amriswil oder im Stadtsaal Wil. «Es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl, auf der Bühne zu stehen und das aufwendig Einstudierte aufzuführen», weiss Achi Brunnschweiler. Diesmal werde es keinen separaten Chor geben, alle Mitwirkenden singen mit. Der Chor ist in das Spiel integriert.

Die Tournee ist bereits 
fertig geplant

Speziell am geplanten Musicalprojekt sei: «Die Tournee ist fixfertig geplant, das Regiebuch aber noch nicht fertig geschrieben und das Team der Musicaldarsteller noch nicht komplett.» Für die Aufführungen musste Crossnews bei einem Musical-Verlag in Österreich eine Erlaubnis einholen. Die mündliche Zusage sei eingetroffen.

«Das Musical ‹Ruth› wird uns wieder extrem fordern», ist der Regisseur überzeugt. Jedes Musical sei ein positiver Entwicklungsschritt, verbunden mit einigen Herausforderungen. Achi Brunnschweiler und sein Leiterteam gehen mit Crossnews bereits zum elften Mal auf Tournee. Der Hauptwiler möchte den jungen Musicaldarstellern Selbstwertgefühl und Gemeinschaftswerte vermitteln. Achi Brunnschweiler will keine professionell tadellosen Vorstellungen, die viel kosten. Mit einfachen Mitteln soll das Maximum herausgeholt werden. So sollen die Mitwirkenden auch beim Erstellen der Requisiten sowie Nähen der Kostüme mithelfen. «Dabei unterstützt werden wir von Profis aus der Theaterwelt. Wir sind mit ihnen bereits im Gespräch.»

Mehr Männer erwünscht

Der Verein Crossnews sucht für das Musical «Ruth» weitere begeisterte Laiendarsteller (etwa 14- bis 25-jährige). Mehr Männer sind erwünscht, es melden sich meistens zu wenige. Ebenfalls werden noch einige Kinder (etwa 10-jährige) gesucht, welche die Rolle der Schäfchen verkörpern möchten – für diese Mitwirkenden ist der Probeaufwand geringer. (yal)

Hinweis
Detaillierte Informationen zum Musical und zum groben Zeitplan gibt es auf der Webseite www.crossnews.ch/ruth. Interessierte melden sich direkt bei Achi Brunnschweiler unter Telefon 071 422 63 67.

Das nach der Protagonistin benannte Musical erzählt die Lebensgeschichte von Ruth, einer prägenden Person aus dem Alten Testament. Die Geschichte habe an Aktualität nichts verloren, erklärt Achi Brunnschweiler. Fremdenhass, Angst, Sehnsucht, Liebe und Verlust sind nur einige der Themen dieser biblischen Erzählung, die in Musicalform aufgeführt wird. Die junge Ausländerin Ruth steht treu an der Seite ihrer Schwiegermutter Naomi. Beide sind Witwen und haben Heimat, Hab und Gut verloren. In dieser ausweglosen Situation riskiert Ruth alles. Sie wagt das Unmögliche und findet neues Glück.