Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Entlang des Ottenbergs bei Weinfelden gibt es bald ein Wechselbad der Tempi

Das Kantonale Tiefbauamt will die Geschwindigkeitslimite entlang der Bachtobelstrasse anpassen. Wo heute durchgängig maximal 50 Kilometer pro Stunde gefahren werden darf, soll es künftig zwei kurze 60er-Strecken geben.
Mario Testa
Etwa 150 Meter nach dieser Tempo-50-Tafel soll unterhalb des Schlossguts Bachtobel eine Tempo-60-Tafel installiert werden. (Bild: Mario Testa)

Etwa 150 Meter nach dieser Tempo-50-Tafel soll unterhalb des Schlossguts Bachtobel eine Tempo-60-Tafel installiert werden. (Bild: Mario Testa)

«Das bringt doch gar nichts. Man ist danach gerade mal etwa sieben Sekunden schneller in Ottoberg», sagt Maria Bohren. Die Anwohnerin kämpft mit einigen ihrer Nachbarn schon länger für mehr Sicherheit an der Bachtobelstrasse. «Als die Pläne vor drei Jahren bekannt wurden, haben wir über 20 Unterschriften gesammelt, um Einsprache gegen das geplante neue Temporegime zu machen», wie Bohren sagt.

«Es ist einfach nicht logisch: Überall werden Verkehrsinseln gebaut und Temporeduktionen durchgesetzt – und hier macht man das Gegenteil.»

Die Bachtobelstrasse ist nicht sehr breit. Auf dem grössten Teil der Strecke fehlt auch ein Trottoir. Dass hier, wo auch viele Velofahrer unterwegs sind, nun schneller gefahren werden soll, findet auch Anwohner Harald Jöhr stossend. «Ich finde die Änderung sehr unnötig. Es fahren heute schon viele Autofahrer zu schnell und nachher können sie noch schneller fahren», sagt der Weinfelder SVP-Gemeindeparlamentarier.

«Die Strasse ist schmal. Wenn Postautos, Traktoren oder Lastwagen durchfahren, wird es eng und besonders für die Velofahrer gefährlich.»

Zudem würde der ständige Wechsel von Tempo 50 zu Tempo 60 die Verkehrsteilnehmer nur verwirren.

Tempo 50 ist rechtlich nicht haltbar

Grund für die Pläne des Kantonalen Tiefbauamts seien Rechtsfragen, sagt der zuständige Ressortleiter Verkehrsanordnungen und Signalisationen Andreas Gsell. «Wir haben keine Unterlagen gefunden, dass die jetzige Beschilderung je bewilligt wurde», sagt er. Der Kanton müsse sich an die geltende Signalisationsverordnung halten und Rechtssicherheit schaffen. «Tempo 50 ist nur dort erlaubt, wo mindestens einseitig eine dichte Bebauung besteht», sagt Gsell.

«Wir haben für die Bachtobelstrasse ein externes Verkehrsgutachten erstellen lassen. Und das kommt zum Schluss, dass durchgehend Tempo 50 dort nicht geht.»

Theoretisch wäre sogar Tempo 80 möglich gewesen auf den zwei kurzen betroffenen Abschnitten, auf denen bald schon Tempo 60 gelten soll, sagt Gsell. «Wir wollten aber den Gegebenheiten Rechnung tragen und deshalb gibt es keine 80er-Abschnitte.» Die öffentliche Auflage der neuen Verkehrsanordnung ist abgeschlossen. Andreas Gsell geht davon aus, dass die neuen Tafeln bis im Sommer montiert sein sollten.

Gemeinde muss sich auf den Kanton verlassen

Seitens der Gemeinde Weinfelden habe man keine Handhabe gegen die Pläne des Kantons, sagt Tiefbauchef Walter Strupler: «Wir haben uns die Situation auch angeschaut, aber der Entscheid liegt beim Kanton. Zu verdanken haben wir diese Pläne dem Fall Opfershofen», sagt Strupler.

«Ich finde es unsinnig, das solche Urteile gefällt werden. So könnte in der momentanen Situation mit durchgängig Tempo 50 wieder jemand Einsprache erheben, wenn er geblitzt würde.»

Anwohner Harald Jöhr hofft, dass sich nun etwas bewegt bezüglich Trottoir. «Wenn es ein Trottoir entlang der Strasse gäbe, könnte man über Tempo 60 noch diskutieren. Aber in der jetzigen Situation ist es einfach gefährlich, auf dieser schmalen Strasse noch schneller zu fahren.» Auch Maria Bohren unterstützt sein Ansinnen. «Wir wären sogar bereit, unser Land für ein Trottoir abzutreten», sagt sie.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.