Eishockey
2:1 nach Penaltyschiessen: Der HC Thurgau begibt sich mit Minisieg auf einen langen Weg

Erstes Spiel, erster Sieg: Der HC Thurgau setzte sich am Freitagabend gegen den EHC Basel aus der MySports League knapp durch. Die Partie war coronabedingt seit langem die erste des HCT mit Publikum in der Weinfelder Güttingersreuti.

Matthias Hafen
Drucken
Teilen
Janik Loosli (rechts) traf sowohl in der regulären Spielzeit wie auch im Penaltyschiessen für den HC Thurgau. Für Basel traf in der Endausmarchung nur Diego Schwarzenbach (links).

Janik Loosli (rechts) traf sowohl in der regulären Spielzeit wie auch im Penaltyschiessen für den HC Thurgau. Für Basel traf in der Endausmarchung nur Diego Schwarzenbach (links).

Mario Gaccioli

Der HC Thurgau ist mit einem 2:1 nach Penaltyschiessen gegen den EHC Basel in die Saisonvorbereitung gestartet. Das Testspiel gegen den Aufstiegsfavoriten aus der MySports League brachte noch wenige Erkenntnisse zutage. Im Tor zeigte der vom EHC Kloten ausgeliehene Luis Janett eine solide Leistung. Der 21-jährige, frühere Pikes-Junior konnte sich gegen Basels Routiniers Eric Himelfarb, Diego Schwarzenbach, Martin Alihodzic und Co. mehrmals auszeichnen.

Die ausgeglichene Begegnung zeigte, dass der HCT vor einem langen Weg steht bis zum Saisonstart am 10.September in Winterthur. Ein klassischer Skorer war noch nicht zu sehen. Allerdings fehlten mit Rickard Palmberg (SWE), Jonathan Ang (CAN), Adam Rundqvist, Dominic Hobi gleich vier Spieler, die das Potenzial dazu haben. Palmberg und Ang fehlten, weil sie erst kürzlich in der Schweiz angekommen waren, Rundqvist, Hobi und auch Silvio Schmutz, weil sie Blessuren hatten.

So blieb Janik Loosli (6./Powerplay) nach 60 Minuten Thurgaus einziger Torschütze. Basels Verteidiger Patrick Zubler hatte in der zwölften Minute jedoch bereits wieder ausgeglichen. Im Penaltyschiessen trafen erneut Loosli und Ian Derungs für den HCT, Schwarzenbach für Basel.

Stimmung dank Covid-Zertifikat: Thurgaus Anhänger feuerten ihr Team während der gesamten Partie lautstark an.

Stimmung dank Covid-Zertifikat: Thurgaus Anhänger feuerten ihr Team während der gesamten Partie lautstark an.

Mario Gaccioli

Aktuelle Nachrichten