Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Amriswiler Schülerinnen tanzen sich für die Winterzeit ein

Im Sulger Auholzsaal fanden drei Präsentationen der Tanzschule Gaby Sax statt. Sowohl am Samstag wie auch am Sonntag beeindruckten die 100 Schülerinnen und Schüler das Publikum.
Sara Carracedo
Das Ballerina-Quintett zeigt den Zuschauern mit der Aufführung «Eisblumen» das bei ihrer Lehrerin Gaby Sax Erlernte. (Bild: Sara Carracedo)

Das Ballerina-Quintett zeigt den Zuschauern mit der Aufführung «Eisblumen» das bei ihrer Lehrerin Gaby Sax Erlernte. (Bild: Sara Carracedo)

Bereits eine halbe Stunde vor Show-Beginn tummeln sich kleine Tänzerinnen verkleidet als Eisprinzessinnen zwischen den Besuchern vor dem Saal. Nervös scheint aber keine zu sein. Gekonnt zeigen sich die jungen Ballerinas gegenseitig wie weit sie den Spagat können und lassen sich von den Blicken der Besucher nicht beirren, sondern wärmen sich weiter für ihren grossen Auftritt auf der Bühne ein.

Derweil suchen sich die Besucher einen Sitzplatz und warten, bis der Vorhang auf und die Musik angeht. Unter dem Motto «Santa Claus is Coming to Town» zeigen die Schüler der Tanzschule Gaby Sax ihr Erlerntes und freuen sich, endlich gemeinsam auf der Bühne zu stehen.

Weihnachtsstimmung, obwohl kein Schnee liegt

Obwohl draussen noch kein Schnee liegt, tauchte tatsächlich etwas Weihnachtsstimmung im Auholzsaal auf. Nicht nur, weil rhythmisch zu Weihnachtsliedern getanzt wurde, sondern auch kleine Präsente an die jüngsten Besucher verteilt wurden. Als Julia Sax, Tanzlehrerin und Tochter von Sax, das Lied «Silent Night» zum Besten gab, zog sie das Publikum magisch in ihren Bann.

Die drei Tanzlehrerinnen, Mutter Gaby Sax und ihre beiden Töchter Olivia und Julia, zeigten mit ihren Schülern Darbietungen aus Hip-Hop, Streetdance, klassischem Ballett und Modern Dance. Die nächste grosse Aufführung wird erst wieder in zwei Jahren stattfinden: «Bis dahin arbeiten wir fleissig an der Technik weiter», verspricht Olivia Sax.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.