Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Einen Schritt weiter: Beatrix Kesselring verlässt den Verband Thurgauer Gemeinden

Beatrix Kesselring aus Oberbussnang ist Gemeinderätin und Geschäftsleiterin des Verbands Thurgauer Gemeinden. Nun sucht sie aber eine neue Herausforderung. In Sirnach, wo sie früher schon einmal gearbeitet hat.
Sabrina Bächi
Beatrix Kesselring wechselt vom Verband Thurgauer Gemeinden zur Gemeinde Sirnach als Gemeindeschreiberin. (Bild: Reto Martin)

Beatrix Kesselring wechselt vom Verband Thurgauer Gemeinden zur Gemeinde Sirnach als Gemeindeschreiberin. (Bild: Reto Martin)

Polizistin – das war ihr grosser Traum. Für die zielstrebige Beatrix Kesselring aus Oberbussnang hat sich dieser Traum auch erfüllt. Aber der berufliche Werdegang hat sie von der Kantonspolizei zum kantonalen Gemeindeverband geführt. Und ab dem 1. August kommt ein neuer Wechsel: sie wird als Gemeindeschreiberin in Sirnach arbeiten. Dort hatte sie vor Jahren schon einmal gearbeitet. Eine Rückkehr zu den Wurzeln ist es allerdings nicht. Es ist der nächste Schritt auf ihrem Lebensweg.

Beatrix Kesselring ist eine Powerfrau. Als Gemeinderätin in Bussnang, Polizistin oder als Geschäftsleiterin beim Verband Thurgauer Gemeinden (VTG) ist sie als Frau meist in der Minderheit. «Damit hatte ich nie ein Problem», sagt die 46-Jährige. Gleichstellung ist ihr wichtig. Als Frau will sie keine Spezialbehandlungen, aber natürlich auch keine Nachteile. Mit dieser Einstellung hat sie viele ihrer Ziele erreicht. Mitunter auch eine Wahl in den Gemeinderat.

Als Polizistin im Kosovo

Als Polizistin war sie 2001 ein halbes Jahr im Kosovo im friedenserhaltenden Einsatz. «So kurz nach Kriegsende übernahmen wir die Funktion der örtlichen Polizei, die damals quasi inexistent war», erzählt sie. Nach drei Monaten im Patrouillendienst wechselt sie in den Geheimdienst. «Mein Auftrag bestand darin, Überwachungen aus dem Helikopter zu tätigen und politische Entwicklungen zu erkennen.» Mittendrin, statt nur dabei – vielleicht so was wie ihr Lebensmotto.

Beatrix Kesselring hat genügend Energie, um später berufsbegleitend die Erwachsenenmatura anzuhängen. Wegen ihrer Ausbildung muss sie vom Aussendienst zur Kriminalpolizei wechseln. Nach abgeschlossener Matura hätte sie ein Studium in angewandter Psychologie interessiert. «Als Polizeipsychologin tätig zu sein, hat mich gereizt.» Das Studium berufsbegleitend mit einer Teilzeitstelle bei der Polizei zu absolvieren, erachtete die Kantonspolizei jedoch als ungünstig. Da war für sie klar, dass sie sich wegen der fehlenden Perspektive neu orientieren muss.

Seit 2012 arbeitet sie nun beim VTG. Doch auch wenn es ihr beim VTG noch immer sehr gut gefällt, freut sie sich wieder auf ein grösseres Team, eine neue Herausforderung. Deshalb der Wechsel nach Sirnach. «Das wird spannend. Sirnach ist eine Einheitsgemeinde. Als Gemeindeschreiberin darf ich gemeinsam mit der Geschäftsleitung für die operative Führung der Verwaltung mit ihren rund 80 Mitarbeitenden zuständig sein.» Ganz nach dem Motto: lieber mittendrin, statt nur dabei.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.