Ein Oldtimer aus Bischofszell braucht Stimmen

Die Bischofszeller Arbeitsintegration Kompass ist nominiert für den Classic Award.

Drucken
Teilen
Joachim Brunnschweiler von Kompass Arbeitsintegration hofft auf viele Internetstimmen für seine Oldtimer-Werkstatt, wo zurzeit dieser VW-Bus restauriert wird.

Joachim Brunnschweiler von Kompass Arbeitsintegration hofft auf viele Internetstimmen für seine Oldtimer-Werkstatt, wo zurzeit dieser VW-Bus restauriert wird.

Bild: PD

(red) Die Arbeiten in der Kompass Autowerkstatt sind laut Joachim Brunnschweiler, Bereichsleiter Werkstätten, besonders sinnstiftend und motivierend für mechanisch begabte Menschen, die den beruflichen Wiedereinstieg schaffen möchten. Deshalb hat er eine Bewerbung für die Nominierung zum Swiss Classic Innovation Award 2020 eingereicht – mit Erfolg: Bis am 4.Oktober ist Kompass eines von drei Unternehmen in dieser Kategorie, die um den Publikumspreis kämpfen. Die Preisverleihung startet am Samstag, 31.Oktober, im Erlebnismuseum Autobau in Romanshorn mit der Besichtigung der Sammlung und einem Apéro. Ab 17 Uhr werden vor dem Nachtessen die Preise des Swiss Classic Award verliehen.

Im Auftrag des Kantons

Kompass ist ein Programm zur vorübergehenden Beschäftigung und wird im Auftrag des Amtes für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Thurgau durchgeführt. Die Teilnehmer werden von den regionalen Arbeitsvermittlungszentren zugewiesen. (red) www.vereinkompass.ch

Die Autowerkstatt habe gute Chancen, dank der innovativen Arbeitsintegration das Rennen zu machen, ist Brunnschweiler überzeugt: «Mit erwerbslosen Programmteilnehmern restaurieren wir Oldtimer, die sonst keine oder nur eine kleine Chance haben, irgendwann fertig zu werden, und wieder auf die Strasse zu kommen.» Oder man übernehme von Garagen für sie unrentable Arbeitsschritte einer Restauration. So rette man zum Teil chancenlose Oldtimer und gleichzeitig ein Kulturgut, das viel Begeisterung und Emotionen wecke. Zudem sei dieses Projekt schweizweit einzigartig. Brunnschweiler sagt:

«Mit begeisternder Arbeit Erwerbslose fördern, in den Arbeitsmarkt integrieren und sich damit gleichzeitig an der Sicherstellung eines Kulturgutes beteiligen zu können, das fasziniert.»

Gemäss ihm sei die Nomination auch eine Auszeichnung für die Ostschweizer Oldtimerszene.

Nebst dem Swiss Classic Innovation Award wird am 31.Oktober auch der Swiss Classic Door Opener Award und der Swiss Classic Lifetime Award verliehen. Die Preise werden jedes Jahr für herausragende Projekte und Persönlichkeiten aus der Classic Car Szene vergeben. Organisator ist der Dachverband der Schweizer Oldtimerszene, der mit dem «Autobau» und der Schweizer Oldtimermesse in Luzern zusammenarbeitet.

Mehr Infos über den Preis und Link zur Online-Abstimmung:
www.swiss-classic-award.ch/#abstimmung