Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein Abend der leisen Töne: Der Weinfelder Abendmusik-Zyklus beginnt

Kirchenmusiker Daniel Walder und Bariton Bernhard Bichler eröffneten am Sonntag in der evangelischen Kirche mit Orgel und Gesang den Weinfelder aktuellen Abendmusik-Zyklus.
Manuela Olgiati
Bariton Bernhard Bichler und Organist Daniel Walder. (Bild: Manuela Olgiati)

Bariton Bernhard Bichler und Organist Daniel Walder. (Bild: Manuela Olgiati)

Warme Sonnenstrahlen leuchten an diesem Bettagskonzert ins Innere der evangelischen Kirche. Daniel Walder spielt dazu harmonisch das «Präludium in h-Moll BWV 544» von Johann Sebastian Bach. Auch die Orgelfantasie «Nun danket alle Gott» spielt der Abendmusik-Zyklus-Organisator auf dem imposanten Instrument.

Das Konzert mit Orgel und Bariton oben auf der Empore, steht für leise Töne zu geistlicher Musik. Doch sie erfüllen die Kirche mit einem feierlichen Zauber.

Loblieder mit kräftiger Stimme

Nach den ersten Orgelklängen setzt Bernhard Bichler mit den sechs Psalmen aus «Biblische Lieder, op. 99» von Antonin Dvorak einen klaren Kontrast. Es sind Loblieder auf Gott mit leidenschaftlicher Stimme intoniert. Zum Abschluss des Konzerts setzt Bichler mit «Drei geistliche Gesänge» Akzente.

Die rund 40 Zuhörer sind berührt von der Musik, spenden grossen Applaus zum Schluss des Bettagskonzertes. Fortgesetzt wird der Abendmusikzyklus in Weinfelden mit einem Chorkonzert am 27. Oktober.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.