Egnacher Fasnächtler in ihrem Element

Zum 50 Jubiläum organisierte der Turnverein auch in diesem Jahr wieder zwei Maskenbälle. Mit DJ und fetziger Guggenmusik genossen die kostümierten Gäste eine ausgelassene Stimmung.

Pascal Moser
Merken
Drucken
Teilen
21 Bilder

Reto Martin

In der Rietzelghalle in Neukirch ging es vergangenes Wochenende laut zu und her. Einige der besten Gruppen der Guggenmusik, die die Ostschweiz zu bieten hat, und DJ F.A.B.M zauberten eine Bombenstimmung in die Halle. Der vom STV organisierte Event wurde den zuvor hochgesetzten Erwartungen gerecht.

Kurz nach acht Uhr abends wurde die Maskerade am Freitag und am Folgetag eröffnet. Schon früh strömten Partygäste in die Halle, um von der Happy Hour zu profitieren.

Die Stimmung stieg zusammen mit dem Lärmpegel und der Temperatur in der Halle schnell an und DJ FABM sorgte für eine unbeschwerte Stimmung auf der Tanzfläche. Ausserdem gaben Guggen aus Nah und Fern ihre Stücke zum Besten. Mit unverwechselbar schrägen Tönen sorgten sie den ganzen Abend lang für die typische Fasnachtsstimmung, die Bünzliherzen höherschlagen lässt und man so schnell nicht mehr vergisst.

Thunberg und Corona-Virus

Passend zur Guggenmusik wurde das farbenfrohe Fest auch von allerlei kuriosen Gestalten besucht. In der Rietzelghalle erwachten Legenden wie John Lennon und Yoko Ono wieder zum Leben, Tiere aller Arten und auch aktuellen Themen wie dem Corona-Virus wurden Kostüme gewidmet. Und auch eine partytaugliche Greta Thunberg beehrte den Maskenball mit ihrem Besuch.

Die Gäste durften ein breitgefächertes Angebot an Speisen und Getränken geniessen. Ausserdem organisierte der STV Neukirch Egnach einen Shuttle Service, in dem man bequem zum Fest gelangen und sich bereits auf einen heiteren Abend einstimmen konnte. Die ausgelassene und doch friedliche Stimmung dürfte den Turnverein zu einem positiven Fazit kommen lassen und die Gäste auch in diesem Jahr wieder fürs Konfettifest begeistert haben. Treue Partygänger freuen sich bereits auf den nächsten Anlass.