Eckbert Bohner gibt bei der Kreuzlinger Jazzmeile nun den Takt an

Der Club Jazzmeile Kreuzlingen startet in sein dreizehntes Jahr. An der Generalversammlung wurde Harry Tschumy als Präsident verabschiedet. Das Programm 2019 verspricht einige Highlights.

Manuela Olgiati
Drucken
Teilen
Der Vorstand der Jazzmeile: Präsident Eckbert Bohner, Kassier Stefan Zürcher, Dieter Bös, Sabine Köhler, Ingrid Bellagio, Andrea Volkart, Ehrenpräsident Kurt Lauer, Julian Rohlof, Jgnaz Keller und Ehrenpräsident Harry Tschumy. (Bild: Manuela Olgiati)

Der Vorstand der Jazzmeile: Präsident Eckbert Bohner, Kassier Stefan Zürcher, Dieter Bös, Sabine Köhler, Ingrid Bellagio, Andrea Volkart, Ehrenpräsident Kurt Lauer, Julian Rohlof, Jgnaz Keller und Ehrenpräsident Harry Tschumy. (Bild: Manuela Olgiati)

Harry Tschumy hat das jährliche Wochenende voller Musik seit Beginn mitorganisiert. Nun hat der Präsident des Trägervereins Jazzmeile seinen Rücktritt bekanntgegeben. Kurt Lauer und seine Band haben die neunte Generalversammlung vom Mittwochabend in den Geschäftsräumen von Trewitax mit groovigem Sound umrahmt.

Die Verabschiedung von Tschumy ist für die Anwesenden ein emotionaler Moment. Der Mitgründer der Jazzmeile betont, dass Freundschaften entstanden seien.

«Das Wetterpech bescherte der zwölften Jazzmeile letztes Jahr weniger Gäste, was wiederum auf die Gesamtzahlen und auch auf die Einnahmen aus dem Buttonverkauf Auswirkungen hatte»

sagt Tschumy. Im Grundsatz sei es aber eine gelungene Veranstaltung gewesen.

Der Vize geht jetzt an die Spitze

Harry Tschumy wird an diesem Abend zum Ehrenpräsident ernannt. Die 60 anwesenden Mitglieder wählen den bisherigen Vizepräsidenten Eckbert Bohner einstimmig zu seinem Nachfolger. Der neue Kassier heisst Stefan Zürcher. Der Vorstand wird in globo bestätigt.

Kreuzlingen verwandelt sich vom 30. August bis 1. September wieder in eine grosse Musikbühne. Dann werden Jazz, Funk, Soul, Swing, Dixie und weitere Musikstile von neuen, tollen Bands und bekannten Musikern gespielt. «Für jedes Alter ist zum Mitfeiern etwas dabei», sagen die beiden Musikprogrammleiter Dieter Bös und Jgnaz Keller. Zudem wird ein attraktives Rahmenprogramm geboten.

Am Freitagabend zur Eröffnung wird Frano auf dem Boulevard spielen. Stolz ist Bös, dass er die Swing Kids mit Dai Kimoto, Larissa Baumann, The Busquitos und Lehmanns Brothers gewinnen konnte. Die Swiss German Dixie Corporation feiert ihre Auftritte an allen drei Tagen. Am Samstag werden die Drahtzieher, Philipp Fankhauser und Frano für den bunten Musikmix sorgen. Beyond Headliners und Funky Jazz von Gaptones runden das Samstagsprogramm ab.

Jazzmeile setzt weiterhin auf den Button

«Es sind 20 Konzerte und 20 verschiedene Stilrichtungen», sagt Jgnaz Keller. Der Sonntag gehöre traditionell auch den Gastronomen. Acts wie Claude Diallo, das Raphael Jost Trio, das Schärer-Bommer Quartett, Robert Bartha, Urs Poltéra und das Agathe Paglia Trio treten am letzten Tag auf. Damit eine solch grosse und zeit- wie kostenintensive Veranstaltung durchgeführt werden kann, sind neben dem Sponsoring innovative Ideen gefragt.

Der Club ist auf 232 Mitglieder gewachsen. Bei Ausgaben von rund 110'000 Franken weist die Jahresrechnung 2018 einen Verlust von 20'000 Franken aus. Das Vereinsvermögen beträgt nach der Verlustverrechnung 17'000 Franken. Das Budget 2019 rechnet mit Ausgaben von rund 95'000 Franken bei einem Gewinn von 3360 Franken. Statt Eintritt zu bezahlen, können die Besucher im Vorverkauf für 20 Franken und an der Abendkasse für 25 Franken einen Eintrittsbutton kaufen.

Weitere Informationen unter: www.jazzmeile.ch 

Umbruch auf der Kreuzlinger Jazzmeile

Beim Musikestival stehen personelle Veränderungen an. Die Bands für die kommende Ausgabe Ende August haben Dieter Bös und Jgnaz Keller gebucht. Für Präsident Harry Tschumy wird es ein Abschied.
Urs Brüschweiler