Dominik Büeler kandidiert für den Gemeinderat Kradolf-Schönenberg

Als politischer Mensch setzt sich der 37-Jährige Ziele, die er konsequent verfolgt. «Ich denke gerne mit und ich denke gerne voraus», sagt Büeler – überzeugt, damit eine wichtige Voraussetzung für die Behördentätigkeit mitzubringen.

Georg Stelzner
Merken
Drucken
Teilen
Dominik Büeler aus Kradolf möchte im Gemeinderat mitarbeiten. (Bild: Georg Stelzner)

Dominik Büeler aus Kradolf möchte im Gemeinderat mitarbeiten. (Bild: Georg Stelzner)

Für Politik interessiert sich der parteilose Kandidat bereits seit vielen Jahren. Im Kanton St. Gallen gehörte er während zehn Jahren dem Jugendparlament an. Verwunderlich ist dies nicht, wuchs Büeler doch in einem Elternhaus auf, in dem der politische Diskurs gepflegt wurde. In Kradolf-Schönenberg ist er seit fünf Jahren Mitglied der Umweltkommission.

Beim zweiten Versuch soll es klappen

Einen Sitz im Gemeinderat strebte Büeler schon einmal an, scheiterte 2015 jedoch trotz eines respektablen Resultats. Mittlerweile Familienvater, unternimmt er jetzt einen zweiten Versuch. Die politischen Interessen und fachlichen Kenntnisse Büelers liegen vor allem im Bereich des Bildungswesens. «Hier könnte ich mein Wissen gewinnbringend anwenden», ist der Lehrer überzeugt.

Büeler bezeichnet sich als zielorientiert. Er packe an und werde aktiv, wenn er sehe, dass sich die gewünschten Fortschritte nicht oder zu langsam einstellen. Zudem scheue er sich nicht, auch unangenehme Themen aufzuarbeiten, versichert Büeler. Als Werte, die ihm ganz wichtig sind, nennt er Offenheit, Transparenz und Ehrlichkeit.

Kandidat mit liberaler Grundeinstellung

Büeler war im Bezirk Weinfelden massgeblich am Aufbau der GLP beteiligt, ist inzwischen aber ausgetreten, weil sich die Grünliberalen seiner Meinung nach von ihren ursprünglichen Werten wegbewegt haben. Er fühle sich dem Liberalismus verpflichtet, allerdings keinem grenzenlosen, sagt Büeler, der auch Anknüpfungspunkte in anderen Parteien erkennt. Eine Mitgliedschaft kann er sich derzeit aber nirgends vorstellen.

An Kradolf-Schönenberg schätzt Büeler den ländlichen Charakter sowie die hilfsbereiten, kooperativen Behörden. Begrüssen würde er eine Aufwertung des Bahnhofareals und eine stärkere Einbindung der Schule in Belange der politischen Gemeinde.

Zur Person

Dominik Büeler wurde am 25. Juni 1981 in Flawil SG geboren, wo er auch in den Kindergarten ging. Die Pflichtschulen besuchte er in St. Gallen. Büeler erlernte zunächst den Beruf des Primarlehrers und liess er sich später noch zum Produktdesigner MA (Master of Arts) ausbilden. Er war an den Sekundarschulen von Bürglen und Sulgen tätig. Heute unterrichtet Büeler am SBW Talent-Campus Bodensee in Kreuzlingen. Als Selbständiger stellt er Hochbeete und Feuerstellen her. Büeler wohnt seit 14 Jahren in Kradolf, ist verheiratet und Vater von zwei kleinen Kindern. In seiner Freizeit beschäftigt er sich gerne mit Umbau- und Renovierungsarbeiten. Ein spezielles Steckenpferd ist das Goldwaschen. (st)