Dieses Jahr rollen in Bürglen keine Panzer durch die Kiesgrube

Das für Ende Mai geplante Panzertreffen kann nicht stattfinden. Die Organisatoren des Vereins Panzertreffen Thurgau verschieben ihren Anlass um ein Jahr auf den 13. bis 15. Mai 2021.

Mario Testa
Drucken
Teilen
Die Publikumsfahrten sind einer der grossen Publikumsmagnete am Panzertreffen Thurgau in Bürglen.

Die Publikumsfahrten sind einer der grossen Publikumsmagnete am Panzertreffen Thurgau in Bürglen.

(Bild: Mario Testa, Juli 2016)

Dreimal fand das Panzertreffen in der Kiesgrube Bürglen bereits statt. Nach der internen Premiere 2014 lockten die öffentlichen Anlässe im Jahr 2016 und 2018 jeweils über 10000 Besucher auf das Gelände der Strabag AG. Dieses Jahr hatte das Organisationskomitee um Heinz Nater, Präsident des Vereins Panzertreffen Thurgau, für den 21. bis 23. Mai die vierte Durchführung geplant. Wie die Organisatoren nun mitteilen, kann das Panzertreffen dieses Jahr aufgrund der Coronasituation nicht stattfinden. Es wird auf kommendes Jahr an Auffahrt vom 13. bis 15. Mai verschoben.

Heinz Nater, Organisator Panzertreffen Bürglen.

Heinz Nater, Organisator Panzertreffen Bürglen.

(Bild: Mario Testa)

Heinz Nater bedauert die Absage sehr. «Wir hätten so viele spannende Partner mit dabei gehabt: Alle Thurgauer Blaulichtorganisationen wie Feuerwehr, Polizei oder Rettungsdienst sowie der Zivilschutz und die Grenzwache haben ihre Teilnahme zugesagt», sagt Nater auf Anfrage. Mit diesen Organisationen habe er in der Zwischenzeit Gespräche geführt.

«Die meisten haben ihre Teilnahme im kommenden Jahr bereits bestätigt.»

Aufwände für die diesjährige, nun abgesagte Durchführung seien bislang nur für Werbung angefallen. Dies sei verschmerzbar. «Immerhin: Es ist alles bereits fertig organisiert und davon können wir sicher auch im kommenden Jahr am Verschiebedatum profitieren», sagt Heinz Nater.