«Die Welt ist nicht untergegangen»: Warum sich Kreuzlingen in einer privilegierten Lage befindet

Stadtpräsident Thomas Niederberger lud zum Neujahrsempfang ins Seemuseum.

Urs Brüschweiler
Drucken
Teilen
Stadtpräsident Thomas Niederberger und Kaminfegermeister Walter Tanner beim Smalltalk im Gewölbekeller.

Stadtpräsident Thomas Niederberger und Kaminfegermeister Walter Tanner beim Smalltalk im Gewölbekeller.

(Bild: Reto Martin)

Thomas Niederberger hatte über die Festtage Besuch aus Asien. Das kristallklare Wasser des Bodensees, die wunderschöne Landschaft und dass jederzeit Strom aus der Steckdose kommt, habe die Gäste des Kreuzlinger Stadtpräsidenten beeindruckt.

«Und sie fragten mich, ob es hier eigentlich keine Polizei gebe, da sie während vier Tagen keinen Ordnungshüter zu Gesicht bekamen.»

Diese Eindrücke hätten ihm vor Augen geführt, in welch privilegierter Lage sich die Kreuzlinger befänden, meinte er bei seiner Ansprache am Sonntagnachmittag beim städtischen Neujahrsempfang im Seemuseum. Zu schätzen wisse er dies auch, mit Blick auf die aktuellen Geschehnisse in Nahost.

«Auch damals ist die Welt nicht untergegangen», sagte Stadtpräsident Thomas Niederberger zu den über hundert Besuchern im Gewölbekeller. Er blickte 20 Jahre zurück und erinnerte an die Ängste vor einem kollektiven Computerversagen beim Jahrtausendwechsel. Katastrophen seien ausgeblieben, aber die Digitalisierung habe grossen Aufschwung erhalten.

2020 wolle nun auch Kreuzlingen den Schritt zur «Smart City» machen; eines der grossen Ziele des Stadtrats für die kommende Zeit.

Die zahlreichen Gäste am traditionellen Neujahrsempfang der Stadt Kreuzlingen wurden musikalisch unterhalten von der Bratschistin Hana Gubenko. Begleitet wurde sie bei dem kleinen Konzert von Cellist Matthieu Gutbub. Wie jedes Jahr verteilte Kaminfegermeister Walter Tanner allen Gästen beim Eingang einen Glücksräppler, verbunden mit den besten Wünschen für das neue Jahr. Beim anschliessenden Apéro unterhielten sich die vielen Besucher angeregt.

Mehr zum Thema

In Kreuzlingen ist jeder ein König

Stadtpräsident Thomas Niederberger und Kaminfegermeister Walter Tanner freuten sich am Sonntagabend über viele Gäste am Neujahrsempfang. Im neuen Jahr soll es vorwärtsgehen in der Stadt.
Urs Brüschweiler