Die Tägerwiler Sandsteinhöhle bebt an der Oldie Nigt

Mit der Oldie Night begannen am Samstag die Felsenkeller-Partys. Tägerwilen. Es folgen noch zwei weitere Veranstaltungen in den Höhlen.

Isabelle Merk
Merken
Drucken
Teilen
Partystimmung an der Oldie Night im Felsenkeller.

Partystimmung an der Oldie Night im Felsenkeller.

(Bild: Isabelle Merk)

Das Ambiente im Felsenkeller ist definitiv speziell. Seit 1964 finden, organisiert durch den Turn- und Sport-Verein Tägerwilen, die darin legendären Partys statt. Mehrere kleine Höhlen sind ausgestattet mit Bars, einer Raucherecke und der Tanzfläche. Dekoriert und eingerichtet wird alles von Freiwilligen des Turn- und Sport-Vereins Tägerwilen.

«Die Felsenkellerevents sind der Auftakt in unser Turnerjahr und wir sind sehr dankbar, dass uns die Anwohner jeweils sehr tolerant entgegenkommen», sagt Fritz Lorenz Junior, Präsident des achtköpfigen Felsenkeller Organisationskomitees.

Ein natürlicher Kühlschrank

An die 200 Jahre alt dürften die Tägerwiler Sandsteinhöhlen sein. Bevor sie von der Familie Lorenz erworben wurden, dienten sie vermutlich als Eislager für eine Konstanzer Brauerei. Während in der Partynacht vom Samstag die warme Luft förmlich knisterte, herrschen ohne Heizung konstant acht Grad in den Höhlen, die üblicherweise als Gemüselager genutzt werden.

Das Gemüse musste für den feuchtfröhlichen Anlass weichen und dafür hielt das DJ Duo DropKin95 Einzug. Mit den Hits aus den 70er-, 80er- und 90er-Jahren hatte so ziemlich jeder Song, den die beiden auflegten, Mitsing-Potenzial.

Noch zweimal öffnet der Felsenkeller die Tore, bevor das Gemüse wieder einziehen darf. Am Maskenball am 29. Februar unter dem Motto «Bad taste, lass deinen guten Geschmack zu Hause» und dem Barbetrieb am 6. März werden die Grotten nochmals erzittern.
Isabelle Merk