Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Stadt Arbon verbessert die Verkehrsführung beim neuen Doppelkindergarten

Das neue Konzept soll die Sicherheit erhöhen und den Verkehr beruhigen. Es ist in Zusammenarbeit mit Anwohnern ausgearbeitet worden.
Der Kindergarten an der Thomas-Bornhauser-Strasse. (Bild: Max Eichenberger)

Der Kindergarten an der Thomas-Bornhauser-Strasse. (Bild: Max Eichenberger)

(red) Diese Woche hat der Abbruch des Kindergartens an der Thomas-Bornhauser-Strasse 30 begonnen. Dieser weicht einem neuen Doppelkindergarten, der voraussichtlich im Herbst 2020 in Betrieb genommen wird. Der Baustart konnte erfolgen, nachdem ein Nachbar seinen Rekurs zurückgezogen hatte: Unter Vermittlung durch die Stadt Arbon wurde mit ihm eine Einigung erzielt, heisst es in einer Mitteilung vom Montag.

Eine zentrale Rolle in der Einigung spiele das Verkehrskonzept, das im direkten Austausch von Vertretern der Primarschulgemeinde Arbon und des Stadtrats mit Anwohnern erarbeitet wurde. Das Konzept beruhe auf einem ersten Lösungsvorschlag aus dem Jahr 2018 und verfolge das Ziel, die Sicherheit rund um den Kindergarten zu erhöhen und die Verkehrssituation im Quartier zu beruhigen.

Neue Parkplätze an der Rebenstrasse

Die neuen Parkplätze beim ehemaligen Friedhofgärtnerhaus. (Bild: Max Eichenberger)

Die neuen Parkplätze beim ehemaligen Friedhofgärtnerhaus. (Bild: Max Eichenberger)

Die Parkplätze für Lehrpersonen, den Schulbusfahrer, Eltern und Besuchende befinden sich künftig an der Rebenstrasse beim ehemaligen Friedhofgärtnerhaus. Für den Lavendelweg gilt ein allgemeines Fahrverbot – die wenigen Schritte über den Lavendelweg zum Kindergarten sind zumutbar. Eine Zufahrt bis unmittelbar zum Kindergarten über die Thomas-Bornhauser-Strasse ist inskünftig nur noch für Materialtransporte gestattet.

An der Kreuzung von Flurstrasse und Thomas-Bornhauser-Strasse sind weitere Massnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation geplant. Zudem werden die Zufahrtsstrassen und -wege neu beschildert. Fussgänger können weiterhin über alle Wege und Strassen zum Kindergarten gelangen. Die betroffenen Eltern werden frühzeitig über das neue Verkehrskonzept beim Doppelkindergarten orientiert. Zudem sind ­Sicherheitsrisiken durch Elterntaxis wichtiger Bestandteil bei Elterninformationen der Primarschulgemeinde.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.