Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Seebadi in Romanshorn feiert ihr 50-Jahr-Jubiläum

Die Stadt feiert das 50-jährige Bestehen des Seebads vom 17. bis zum 19. August mit einem bunten Strauss von Aktivitäten.
Grosser Andrang bei der Einweihung der Seebadi 1968. (Bild: PD)

Grosser Andrang bei der Einweihung der Seebadi 1968. (Bild: PD)

Zum Auftakt der Festivitäten gibt es am Freitag, 17. August, bei trockener Witterung ein Openair-Kino bei freiem Eintritt. Gezeigt wird um 21.00 Uhr der Familienfilm «Der kleine Nick macht Ferien». Der Kanuclub lädt gleichentags am Abend zum Kanadier-Plausch-Wettkampf ein.

Am Samstag und Sonntag findet dann die Bodensee-Kanu-Ring-Regatta statt. Am Samstag ist der Eintritt in die Badi für alle frei. Von 11 bis 16 Uhr sorgt ein vielfältiges Programm mit Fahrzeugparcours, Tischspielen, Baseball-Plausch, Rutschbahnrace, Weitsprung vom 1-Meter-Brett, Fitness und Geschick im Kanu, Zeitschwimmen oder Aquafit-Schupperlektionen für gute Laune. Zwischen 15 und 17 Uhr ist die Genossenschaft Winterwasser mit Informationen und Aboverkauf präsent. Parallel dazu bietet der Tennisclub Schnupperlektionen an.

Um 16 und 20 Uhr gibt es Splashdiving-Shows, um 16.30 Uhr werden Jubiläums-Badetüchli verlost, und von 19.30 bis 22 Uhr besteht die Möglichkeit zum Nachtschwimmen. Von 20.30 bis 24 Uhr lädt DJ Remo mit seiner «Ü30-Badi-Disco» zum Tanzen ein. Zum Ausklang organisiert die Seebad Lounge am Sonntag von 9.30 bis 12 Uhr einen kostenpflichtigen Brunch.

Baukosten beliefen sich auf 2,3 Millionen Franken

1966 gaben die Stimmbürger einem Kredit über rund 2,3 Millionen nach dreijähriger Planung mit 927 zu 439 Stimmen frei. Fast zwei Jahre dauerten danach die Bauarbeiten, am 25. Mai 1968 konnte die neue Schwimmanlage eingeweiht werden. Bereits die erste Badesaison verzeichnete – trotz schlechter Witterung – eine überraschend grosse Besucherzahl von rund 90000 Personen. Im langjährigen Durchschnitt liegen die Besucherzahlen heute bei 100000 pro Saison.

Die grosszügige Anlage habe nichts von ihrer Anziehungskraft verloren und sei ein überregionaler Besuchermagnet, schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Natürlich habe im Laufe der Jahre auch dem Zeitgeist Rechnung getragen werden müssen. So wurde 1992/93 die Geschlechtertrennung bei den Garderoben aufgehoben und wurden moderne Garderoben- und WC-Anlagen installiert. Weitere Investitionen für die Attraktivitätssteigerung kamen 2004/05 dazu, etwa ein Erlebnisbecken mit Strömungskanal, eine 100-Meter-Rutschbahn sowie ein Sprudelbecken. 2011 führten ökologische Überlegungen zum Ersatz der Gasheizung durch eine Holzheizung.

Damit das Seebad weiter attraktiv bleibt, werden nach Saisonschluss verschiedene Arbeiten ausgeführt.

Hinweis

Auf der Webseite der Stadt ist die Geschichte der Romanshorner Badeanstalten dokumentiert. (www.romanshorn/Stadt/Stadtentwicklung/Beiträge)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.