Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Musikgesellschaft Scherzingen macht das Dorfzentrum zur Festhütte

Mit einem abwechslungsreichen Konzertprogramm sorgte die Musikgesellschaft Scherzingen an ihren Unterhaltungsabenden in Bottighofen für gute Laune.
Erwin Schönenberger
Die Musikgesellschaft Scherzingen unter der Leitung von Roland Betschen im Oktoberfest-Outfit. (Bild: Erwin Schönenberger)

Die Musikgesellschaft Scherzingen unter der Leitung von Roland Betschen im Oktoberfest-Outfit. (Bild: Erwin Schönenberger)

«So schön ist Blasmusik», unter diesem Motto konzertierte und unterhielt die Musikgesellschaft Scherzingen am Wochenende im Dorfzentrum in Bottighofen. Der festlich-gemütlich dekorierte Saal wurde zur Festhütte, und das Publikum liess sich durch die schönen Klänge begeistern.

Mit dem Nachwuchs

Den Auftakt zum musikalischen Programm machten die «music-Future», die Nachwuchsband, in welcher die Jungmusikanten der Musikvereine aus Altnau, Güttingen, Scherzingen und Langrickenbach sich für den Einsatz bei den Erwachsenen vorbereiten. Dass diese Vorbereitung von Erfolg gekrönt ist, zeigte der Auf-tritt des kleinen Ensembles unter der interimistischen Leitung von Roland Betschen auf überzeugende Weise mit bekannten und beliebten Melodien. Ja, das Publikum war derart begeistert vom Gebotenen, dass zum Schluss mit grossem Applaus eine Zugabe gefordert wurde. Doch dann waren die Erwachsenen an der Reihe mit ihrem Auftritt. Unter der bewährten musikalischen Leitung von Roland Betschen genoss man eine Fülle schöner und teilweise bekannter Melodien, mit viel Engagement und Begeisterung gespielt vom grossen Orchester. Bei den fröhlichen Melodien konnten alle Register brillieren.

Mit Dirndl und Lederhosen

Für den zweiten Teil erschien die Kapelle in Lederhosen oder Dirndl und sorgte so für eine ausgelassene Stimmung im Saal. Und doch waren es nicht die Gassenhauer, die man sonst in einer Festhütte zu hören bekommt, sondern neben einer schnellen Polka auch Hits von Queen oder den Beatles, die durchaus ins Programm passten. Während des ganzen Konzerts spürte man, dass es den Musikanten durchwegs Freude macht, die Besucher mit ihrem guten Spiel in gute Laune zu versetzen. Erfreulicherweise litt die musikalische Qualität kaum unter der fröhlichen Stimmung im Saal und auf der Bühne. Originell führten Ina Schelling und Lukas Andres durch das Programm voller gemütlicher Höhepunkte. Kein Wunder, dass das Publikum Zugaben forderte und nach dem Marsch «Mighty Mite» nochmals die schönsten Melodien des Abends in einem Medley zu hören bekam.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.